M 33 und NGC 891

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 10.09.2017, 14:46

Mion Miteinander!

Hier nun meine bescheidenen Ergebnisse vom „Raffaels Teleskoptreffen in Malliß“.
Die Nächte waren allesamt sehr feucht bis nebelig, einmal ist sogar der Hauptsiegel morgens gegen 4:00 Uhr zugetaut.
Von NGC 891 ist nur ein Ausschnitt dargestellt, da der Newton noch nicht ausreichend justiert war (man sieht es dem Bild auch an), dem entsprechend ist der Perseus Galaxienhaufen auch nur z.T. mit auf dem Bild.



Immer wiederkehrende Probleme beim Guiding und zum Schluss ständiger Ausfall der Artemis hatte ich der Feuchtigkeit zugeschoben, also wurde die Elektronik soweit es ging in Plastiktüten eingepackt, was aber auch nicht weiterhalf. Schließlich stellte ich dann fest, dass der Minuspol in der Buchse der Kamera nicht mehr genug fasste, was dann kurzerhand mit einem kleinen Schraubenzieher gerichtet wurde…
Ein vorsorglicher Rechnerwechsel während der Aufnahmen von M 33 bescherte mir ein totales Durcheinander der RGB-Frames, daher leider nur in Schwarz/Weiß, also LRGB, die Farbe kann ich vielleicht dann hier in Bremen noch nachholen.



Soweit, so gut, es ist nichts Besonderes dabei herausgekommen, aber vielleicht gefällt’s ja trotzdem

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 319
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Jedi2014 » 10.09.2017, 19:25

Moin Roland,

Ich finde beide Bilder sehr gelungen. Auch in S/W sieht M 33 gut aus.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
GalaxieFinder
.....
.....
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von GalaxieFinder » 10.09.2017, 23:10

Hallo Roland!

Insbesondere NGC 891 mit diesem Bildausschnitt hat es mir angetan - ich kann mich an keine andere Aufnahme mit dem Galaxienhaufen gemeinsam erinnern.

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Desaster
....
....
Beiträge: 68
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Desaster » 11.09.2017, 14:12

Servus Roland,

tja, wenn die Bedingungen nicht so richtig wollen.....

dafür schauen die Bilder aber gar nicht übel aus, insbesondere die 891er hast Du für mein empfinden sehr schön abgelichtet!!

noch was: am Bild ist nicht der Perseus Galaxienhaufen, sondern Abell 347, dessen hellstes Mitglied NGC910 ist (bei Dir links unten);

lg
tom

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 11.09.2017, 15:17

Vielen Dank Euch für die Rückmeldung!
Auch in S/W sieht M 33 gut aus.
Ja, formatfüllend und mit ausreichender Schärfe kann man diese Galaxie auch mal S/W genießen.
Insbesondere NGC 891 mit diesem Bildausschnitt hat es mir angetan - ich kann mich an keine andere Aufnahme mit dem Galaxienhaufen gemeinsam erinnern.
Danke Markus!
am Bild ist nicht der Perseus Galaxienhaufen, sondern Abell 347, dessen hellstes Mitglied NGC910 ist (bei Dir links unten);
Au weia, danke, dass du das korrigierst! Der Perseus-Galaxienhaufen ist doch noch eine ganzes Stückchen weiter weg :oops:

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Frank_
. . .
. . .
Beiträge: 211
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Frank_ » 12.09.2017, 08:14

Hallo Roland,

Sind doch top Bilder, jedes für sich. Selbst die Galaxie in S/w hat ihren Reiz. Wir unterhalten auf unserer HP ja auch eine eigene S/W Galerie weil auch diese Bilder sehr schön anzusehen sind. Und Farben nachlegen kannst du ja auch später noch machen.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
lange
.....
.....
Beiträge: 124
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von lange » 12.09.2017, 08:21

Hallo Roland,

ja schade, dass Du solche Probleme hattest.
Sieht trotzdem gut aus.
Ich hoffe wir sehen uns auf dem HTT mit super Nächten und keinen Problemen.

...wär ja fast langweilig :-)
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
stone
.
.
Beiträge: 160
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von stone » 12.09.2017, 15:26

Bei dem NGC hast ja noch jede Menge Beifang mit bei. Da sollte man mal extra draufhalten. Sehr schön :)

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 14.09.2017, 22:41

Vielen Dank!
Wir unterhalten auf unserer HP ja auch eine eigene S/W Galerie weil auch diese Bilder sehr schön anzusehen sind.
Ah ja, die H-alpha Bilder! Die sind wirklich eine Augenweide!
Ich hoffe wir sehen uns auf dem HTT mit super Nächten und keinen Problemen.
Es ist immer was, sonst wär ja nix! Ja, wir sehen uns auf dem HTT!
Bei dem NGC hast ja noch jede Menge Beifang mit bei.
Der kommt gerne ins Netz, wenn man im Dunklen fischt. Das macht einen großen Spaß schon wenn man die Rohbilder anschaut!

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
. . .
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Stefan_Lilge » 19.09.2017, 21:25

Hallo Roland,

da hattest du ja Glück, dass NGC 891 in der besseren Bildhälfte war :-) Bei dem Rest ist die geringere Schärfe nicht so tragisch, insgesamt ist das ein schönes Bild.
Und der M33 sieht richtig gut aus, auch in Schwarzweiß.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 27.09.2017, 19:53

Danke Stefan,

nun habe ich beim HTT die RGB Daten noch einmal aufgenommen, ohne dabei den Rechner zu wechseln :nod:
Das Ergebnis entspricht jedoch nicht dem gewohnten Bild mit der Blautönung. Erschreckenderweise sind die Sterne, die in Edmund´s Bild knallblau sind hier quittegelb :nixweiss: :nixweiss: Ich habe auf weitere Vergewaltigungen des Bildes hier verzichtet und präsentiere es so wie es eben aus meinen Daten halbwegs authentisch hervorbringen lässt.



Zum Trost gibt´s noch ein paar Details:

NGC 604



Die Kette der Objekte (obere Bildhälfte): NGC 595, NGC 592 und NGC 588



Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
MAXE
....
....
Beiträge: 90
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 27798 Hude

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von MAXE » 28.09.2017, 00:10

roszl hat geschrieben:
10.09.2017, 14:46

Die Nächte waren allesamt sehr feucht bis nebelig, einmal ist sogar der Hauptsiegel morgens gegen 4:00 Uhr zugetaut.

Hallo Roland,

als Laie habe ich gedacht, dass eine Heizmanschette eine Lösung gegen Feuchtigkeit ist. Hattest du keine oder war sie mit den Wetterbedingungen überfordert? An meinen Canon Objektiven, sie haben natürlich nicht die Dimensionen eines Teleskopes, sind die Heizmanschetten gut nutzbar.

Es ist immer interessant von den "kleinen Problemen" zu lesen. Umso mehr bewundere ich dann deine Ergebnisse.

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 28.09.2017, 12:19

Hallo Manfred,

Danke!

Heizbänder sind natürlich sinnvoll und können auch an einem Newtonteleskop wirkungsvoll eingesetzt werden. Dann ist allerdings ein Metalltubus erforderlich, der die Wärme auch leiten kann. Der Holztubus ist da eher ungeeignet.
Im Newton wird in der Regel eine Fangspiegelheizug eingebaut, die ihn bei entsprechender Leistung auch freihält. Ist das Teleskop Richtung Zenit ausgerichtet, verschärft sich die Situation, weil dann die Auskühlung noch effektiver erfolgt.
Ich habe eine Fangspiegelheizug, Daniel hat zudem noch eine temperaturabhängige Heizung für den Fangspiegel und den Hauptspiegel (mit Lüfter) gebaut, dann gibt´s natürlich keinerlei Taubeschlag mehr, zumindest habe ich ihn auf dem HTT nicht klagen gehört! ;)

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 319
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Jedi2014 » 29.09.2017, 16:10

Moin Roland,

die M33 ist ja ein regelrechtes "Falschfarbenbild" :-)
Das kenne ich sonst nur von der Hubble Palette. Wie kommt sowas denn zustande?
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 29.09.2017, 19:48

Moin Jens,

da ist in der Tat was schief gelaufen: die beiden Sterne oben links haben einen Farbindex von 1,55 und 1,7 müssten also deutlich gelblich sein!
Ich habe wahrscheinlich das falsche RGB-Bild erwischt :hammer: :hammer: :hammer:

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 01.10.2017, 14:56

Moin,

Hier also das Ergebnis mit den wohlgeordneten Daten vom HTT. ;)
Ich konnte die wolkenfreie Zeit in den Nächten von Die.- Mi. dafür nutzen.



NGC 605



Ngc 595, 592 und 588 oben im Bild



Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
. . .
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.10.2017, 22:38

Hallo Roland,

wenn man in dem Falschfarben-M33 Rot und Blau vertauschte, sah es richtig aus. Aber du hast es ja inzwischen auch richtig sortiert :-)
Da hast du ja von zwei Teleskoptreffen einen sehr schönen M33 mit nach hause genommen :-)
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
rhess
....
....
Beiträge: 94
Registriert: 13.03.2017, 20:27
Wohnort: Straßwalchen (Salzburg)
Kontaktdaten:

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von rhess » 06.10.2017, 20:13

Hallo Roland,

deine M33 sieht richtig gut aus :thumbsup:
Gott sei Dank hast du die Daten (RGB) noch mal richtig zuordnen können, das sieht das doch wirklich Klasse aus !
Sehr schöne Farben und hervorragende Details !

LG
Rocky
Rochus Hess
http://astrofotografie-hess.heimat.eu/
8 Zoll f4 Newton, TMB 80/480, Moravian G2 8300FW, G53f von Gemini

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M 33 und NGC 891

Beitrag von roszl » 06.10.2017, 20:28

Danke Stefan und Rocky!
wenn man in dem Falschfarben-M33 Rot und Blau vertauschte, sah es richtig aus.
Ja stimmt! Ich hatte alle möglichen "Mischungen" ausprobiert, nur dabei nicht auf die richtigen Sternfarben geachtet! :hammer: :hammer: Ich werde die Daten noch mal zu den auf den HTT gemachten dazugeben, wird aber wohl im Endeffekt das gleiche Ergebnis geben!
Sehr schöne Farben und hervorragende Details !
Danke Rocky, freut mich sehr, dass es dir gefällt!

Viele Grüße

Roland

Antworten