VdB 141 vom HTT

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 137
Registriert: 10.03.2017, 21:22

VdB 141 vom HTT

Beitrag von roszl » 28.09.2017, 13:29

Hallo,

nachdem ich die RGB-Daten für M33 aufgenommen hatte fiel die Wahl auf VdB 141, zum Einen wollte ich die Gelegenheit wahrnehmen mal ein schwächeres Objekt abzulichten, zum Anderen war es sehr feucht und es befanden sich in der ansonsten durchgehend klaren Nacht von Fr. auf Sa. in horizontnähe immer leichte Bewölkung und Nebelschwaden.
Sicher wäre noch mehr Belichtungszeit notwendig gewesen, aber dazu ist es dann wetterbedingt leider nicht mehr gekommen.
Auf den Einzelbildern war fast nur der helle Reflexionsnebel zu erkennen und ich musste an den Daten doch ein wenig herumzerren, um auch den Geist sichtbar zu machen.
10" Newton @ f/3,7; Artemis 4021; L: 18 x 600 R: 12 x 600, G,B: 10 x 600 Sec



Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . .
. . .
Beiträge: 263
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Jedi2014 » 28.09.2017, 17:38

Moin Roland,

das ist ja klasse geworden. Ich würde noch den Grünstich etwas entfernen und das Farbrauschen reduzieren. Ansonsten super gut gezerrt! Wenn der Himmel entsprechend ist, dann geht plötzlich was - im Gegensatz zur Innenstadt.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Annette&Holger
...
...
Beiträge: 23
Registriert: 30.08.2017, 21:17

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Annette&Holger » 28.09.2017, 19:29

Hallo Roland,
immer wieder schön anzusehen, der Ghost! :) Ein faszinierendes Objekt und eine gute Aufnahme trotz der nicht ganz idealen
Bedingungen.
Viele Grüße und CS
A&H

Benutzeravatar
Desaster
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Desaster » 29.09.2017, 08:48

Servus Roland,

trotz der geschilderten Bedingungen eine sehr schöne Aufnahme!!

wie kommst Du eigentlich auf f/3,7 mit Deinem Newton???

lg
tom

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 137
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von roszl » 01.10.2017, 15:15

Hallo,

vielen Dank Jens, Anette und Holger und tom!
wie kommst Du eigentlich auf f/3,7 mit Deinem Newton???
Der Newtonspiegel hat eine Brennweite von 1150 mm, als Korrektor/Reducer verwende ich einen gebraucht erworbenen ASA 0,73 in 2".
Die Reducer reduziert allerdings nicht um den versprochenen Faktor 0,73 sondern liegt nach Vermessung der Bilder etwa bei 0,76. Somit liegt die Brennweite bei etwa 870 mm. Das reicht mir auch, ist die Justage bei dem Öffnungsverhältnis schon anspruchsvoll genung...
Ich würde noch den Grünstich etwas entfernen und das Farbrauschen reduzieren. Ansonsten super gut gezerrt! Wenn der Himmel entsprechend ist, dann geht plötzlich was - im Gegensatz zur Innenstadt.
Danke Jens für den Hinweis! Ja unter dunklem Himmel macht es erst richtig Spaß, irgend einen Vorteil muss es ja geben, wenn man keine Sternwarte hat! :tongue:
HLVG hat mir grüne Sprenkel ins Bild gezaubert, hoffe das einigermaßen wieder geglättet zu haben... es gibt doch immer wieder neue Probleme, wenn das Bild nicht durchbelichtet ist!
Vielleicht gehts ja so einigermaßen.



Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Josef
. .
. .
Beiträge: 176
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Josef » 01.10.2017, 17:46

Hallo Roland!

Die Reduktion des Grünkanals hat dem Ding noch einen gehörigen Schub gegeben!
Super Aufnahme!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
GalaxieFinder
.....
.....
Beiträge: 116
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von GalaxieFinder » 01.10.2017, 21:05

Hallo Roland,

die zweite Version finde ich hervorragend - VdB 141 zählt ja nun nicht zu den einfachsten Objekten!
Da muss ich den Hut ziehen, wenn du den mobil angehst!

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 137
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von roszl » 02.10.2017, 20:54

Vielen Dank!

Als ich die ersten Bilder sah habe ich einen Schreck bekommen, so wenig war zu sehen. :eek:
TomTom erkannte schon mehr und dann dachte ich: OK, lass mal laufen...
Um so mehr freut es mich, dass es euch gefällt!

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
. . .
Beiträge: 235
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.10.2017, 23:28

Hallo Roland,

sehr gut, hätte nicht gedacht, das so etwas in einer Teilnacht möglich ist.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
rhess
....
....
Beiträge: 71
Registriert: 13.03.2017, 20:27
Wohnort: Straßwalchen (Salzburg)
Kontaktdaten:

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von rhess » 03.10.2017, 19:54

Hallo Roland,

Respekt, das ist eine ganz wunderbares Bild, besonders die 2. Version ist wirklich 1 A, die zarten Nebelschwaden
kommen Super zur Geltung und der Kontrast im Bild passt einfach nahezu perfekt !
Mir gefällt das Bild ganz ausgezeichnet !
Gratulation dazu !

LG
Rocky
Rochus Hess
http://astrofotografie-hess.heimat.eu/
8 Zoll f4 Newton, TMB 80/480, Moravian G2 8300FW, G53f von Gemini

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 137
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von roszl » 06.10.2017, 20:40

Vielen Dank!
hätte nicht gedacht, das so etwas in einer Teilnacht möglich ist.
Es waren ca. 8 1/2 Std., also schon eine ganze Nacht. Es war dann in dieser letzten Nacht auch alles gut vorbereitet.
Zwar musste das Ganze dann einen Meridianflip durchführen was aber dank Astrotortilla mit einem Referenzbild sehr gut klappte!
Mir gefällt das Bild ganz ausgezeichnet !
Danke Rocky :oops: :danke:

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . .
. . .
Beiträge: 263
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Jedi2014 » 07.10.2017, 09:55

Moin Roland,

Soo... die zweite Version ist gleich noch mal viel ansprechender. Obwohl ich schon wieder meckern muss. Um das Bild endgültig als perfekt abzuhaken, solltest du am rechten Rand noch die Randartefakte croppen. :-) Wenn schon, denn schon.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Frank_
. .
. .
Beiträge: 176
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von Frank_ » 07.10.2017, 15:51

Hi Roland,

dein Bild wäre mir doch fast durch die Lappen gegangen. Ist dir sehr gut gelungen, tolle Details und in der 2. Version nun auch farblich um einiges besser.
Sehr schön!
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
roszl
.....
.....
Beiträge: 137
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: VdB 141 vom HTT

Beitrag von roszl » 11.10.2017, 19:44

Hallo,
Um das Bild endgültig als perfekt abzuhaken, solltest du am rechten Rand noch die Randartefakte croppen. :-) Wenn schon, denn schon.
Eine Nachlässigkeit meinerseits! :hammer:
in der 2. Version nun auch farblich um einiges besser.
Danke! Ich frage mich immer weider woher der Grünstich nur kommen mag?

Viele Grüße

Roland

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste