M33 Triangulumnebel aus Berlin

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Daniel
. . .
. . .
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Daniel » 11.12.2018, 14:49

Hallo,

ich möchte euch heute mein Bild vom Triangulumnebel zeigen. Aufgenommen über 3 Nächte immer zwischen den Wolkenlücken. Spannend war die letzte Session am Nikolausabend, wo ich meine Sternwarte remote von meinem mobilen Standplatz aus (hier hatte ich 46P Wirtanen auf dem Korn) über mein Smartphone bedient hatte. Das Dach der Sternwarte musste ich allerdings vorher von Hand aufmachen, das wird aber auch noch automatisch :D

Bild

Hier die Daten zum Bild:

je 6x10Minuten RGB, 20x10Minuten Lum. Newton 250/1250mm Newton, Montierung Losmandy G11, Kamera: Moravian G2 8300FW.

Leider fehlen die feinen Nebel am Rand der Galaxie, aber das ist wohl ein Problem wenn am von einem lichtverschmutzten Standort aus fotografiert. Auch die Bildbearbeitung eines LRGB Bildes mit Daten aus Berlin ist wirklich schwierig und den Hintergrund einigermaßen zu Glätten eine echte Herausforderung.

Ich hoffe das Bild gefällt euch trotzdem.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 374
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Frank_ » 11.12.2018, 15:00

Hallo Daniel,

so langsam rollt die Bildmaschine! In deinem Bild ist noch so ein leichter Grünstich finde ich, aber ansonsten gehts doch in die richtige Richtung.

Freut mich sehr für dich.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
Daniel
. . .
. . .
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Daniel » 11.12.2018, 15:30

Hallo Frank,

danke für deine Antwort! Mit dem Grünstich hast du recht, habe ich korrigiert.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 745
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Jedi2014 » 11.12.2018, 17:01

Hi Daniel,

hier im Bild ist immer noch ein leichter Grünstich. Hast du das hier auch korrigiert?
Ansonsten schöne Strukturen, die du da eingefangen hast. Die Außenbereiche gehen etwas im Hintergrund unter. Da geht doch bestimmt noch was, oder?
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 321
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von lange » 11.12.2018, 18:26

Hallo Daniel
Ja super die blauen Bereiche schweben ja fast nahezu. Erstaunlich wie dann dein m33 farblich ganz anders rüberkommt als meiner.
Motorisiertes Dach mit Handy toll. Dann gehst du nur noch zum abstauben rein .
Super was du so alles bastelst.
--
Gruss Ralf

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 329
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Frank » 11.12.2018, 21:38

Hallo

Die Sternwarte liefert wohl doch zuverlässiger und größere Datenmengen.
Mein Tablett verarscht mich bisschen mit Helligkeitsautomatik, je nachdem ob die weiße Leiste oben mit im Bild ist knackschwarzer Hintergrund mit etwas beschnittener Galaxie oder so hell das die schwarzen Höfe richtig knacken zum hellem Hintergrund sind. :))
Da sind schon auch genug schwache Galaxieausläufer, aber die Hintergrundebenung ist Verbesserungswürdig, das bedarf wohl auch neuer Wege.
Aber schön knackig und alles ich gut einjustiert, von den Farben her optimal, nicht zu flau und doch in natürlich wirkendem Verhältnis.

Gruß Frank

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 329
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Frank » 11.12.2018, 21:41

......Hast du auch schon automatisch einschwenkenden Flatdeckel?
Nicht das dir die Basteleien ausgehen.

Gruß Frank

Benutzeravatar
Daniel
. . .
. . .
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Daniel » 13.12.2018, 13:16

Hallo Jens,

ich habe das Bild nochmal etwas mehr "entgrünt", das sollte jetzt aber passen. Für die Aussenbreiche muß ich wohl noch etwas mehr Zeit investieren und weitere Lum Aufnahmen sammeln. Ich werde aber trotzdem noch mal versuchen bei der DBE etwas vorsichtiger zu sein, in der Hoffnung doch noch etwas mehr herauszuholen.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Daniel
. . .
. . .
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Daniel » 13.12.2018, 13:20

Hallo Ralf,

ne, das Dach ist aktuell noch nicht motorisiert, habe im Moment auch noch nicht wirklich einen Plan wie ich das Umsetze. Kommt erst im Frühling nach der Gartenneugestaltung dran.

Viele Grüße
Daniel

PS: Bauplan und Software für meine Sternwartebeleuchtung ist in Arbeit

Benutzeravatar
Daniel
. . .
. . .
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Daniel » 13.12.2018, 13:28

Hallo Frank,

wie oben schon geschrieben versuche ich den DBE noch mal neu. Ist aber auch eine echte Quälerei bei den miesen LRGB Daten hier aus Berlin :-(

Die Flatfolie will ich an meine Sternwartenwand bauen, dann muss ich mit der Teleskop nur noch in die Parkposition fahren und kann die Flats machen. Muss nur noch eine entsprechend große Flat Folie auftreiben. Habe hier noch einen alten LCD Fernsher, der ja von hinten beleuchtet wird. Denn könnte man schlachten und die Hintergrundbeleuchtung dafür verwenden, mal sehen.

Viele Grüße
Daniel

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 329
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Frank » 13.12.2018, 21:06

Hallo Daniel

Da musst du Stefan mal beim Weihnachtsstammtisch fragen, da ging es aus Neukölln.
Misst, drei Wünsche auf einmal.

Monitor??? Flimmerfrei spielt spielt für die 8300 keine Rolle, muß man wegen dem Shutter ohnehin lange belichten, kannst du auch für jeden Filter Helligkeit und Farbe programmieren.
Aber wegen Kälte ist vermutlich LED Hintergrund beleuchtet besser wie Leuchtstofflampe?

Gruß Frank

Benutzeravatar
Thomas_Wahl
.....
.....
Beiträge: 103
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Thomas_Wahl » 16.12.2018, 12:48

Hallo Daniel,

M33 ist schon ein Brocken! M.E. zeigt sich der Kontrast einen Touch zu stark, der Übergang der GX in den Hintergrund nicht zu behutsam, zumindest habe ich den Eindruck hier auf menem Handy. Der Grund vieleicht auch, warum schwache Nebelchen verschwunden sind!?
Im Übrigen: ScopeDome gat auch eine Steuerung für Rolldachhütten. Remote macht schon Spass, wenn alles läuft!
Beste Nächte wünscht




Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 679
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: M33 Triangulumnebel aus Berlin

Beitrag von Stefan_Lilge » 20.12.2018, 22:12

Hallo Daniel,

Glückwunsch zur Warte und dem gelungenen Bild. Dein M33 ist schön detailliert.
Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass der Gradientenbeseitigung auch die schwachen Außenbereiche zum Opfer gefallen sind, so hell wie der Rest ist, müssten die eigentlich mit drauf sein.
Ich kenne aber das Problem, bei Objekten, die das Gesichtsfeld ausfüllen, kommen irgendwelche Hintergrundbereinigungsfunktionen an ihre Grenzen. Meinen letzten M33 musste ich deswegen außen beschneiden...
Viele Grüße
Stefan

Antworten