Astronomicum • NGC660 mit kleinen Hindernissen
Seite 1 von 1

NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 26.03.2019, 08:40
von Desaster
Hey Sternfreunde,

Anbei mal ein Foto meines Kumpels Hubert. Ende letzten Jahres fragte mich Hubert mal beiläufig, was er denn fotografieren könnte, wenn möglich mit dem 140er TEC. Schnell war klar, dass die 660er ein tolles Motiv wäre, allerdings zeigten sehr viele Fotos im Netz meist einen schön durchgezeichneten Kernbereich, dazu aber leider einen stark verrauschten Polarring. Nun gut, dem kann man mit einem gewissen mehr an Belichtungszeit entgegenwirken, also mal mit der ATIK383 losbelichtet und nach ca. 7h Luminanz mussten wir feststellen (ich war für die Bildbearbeitung zuständig) dass alles noch ein wenig flau erschien, vor allem der Polarring zeigte nur ein gröberes Rauschen, aber als Ausgleich dafür fast keine Details. Nun gut…. nachgelegt und nach 15 Stunden Luminanz ein erneuter Versuch mit der Erkenntnis…. immer noch zu wenig, aber schon eine sehr gute Schärfe im Zentralbereich.
Zwischenzeitlich machte Hubert auch RGB´s und nach deren Bearbeitung waren 2 Sachen enttäuschend. Zum einen war der Ring immer noch „sehr körnig“ und zum anderen war er farblich auf einer leicht lila angehauchten Seite. Nun suchten wir mal im Netz nach Aufnahmen mit größeren Geräten und wurde beim Chart32 fündig (http://chart32.de/component/k2/galaxies ... -in-pisces). Da sieht man schön, wie viele H-Alpha Gebiete sich im Ring tummeln, also…. rein bläulich kann der gar nicht sein, aber dafür wissen wir jetzt, wir müssen unsere Taktik ein klein wenig ändern.
Also haute sich Hubert nochmals rein und fertigte (inzwischen mit einer ATIK460) nochmals rd. 10 Stunden Luminanz und als Fleißaufgabe 8 Stunden H-Alpha.

Leider waren die zusätzlichen Luminanzdaten auf Grund der Wetterlage nicht mehr so toll (schlechteres Seeing), aber für eine Hervorhebung des Ringes reichten sie dann doch. Und als wäre das noch nicht genug, so mussten wir feststellen, dass die Wahl eines 3,5nm H-Alpha Filters auch nicht sehr glücklich war, aber…. man lernt ja aus solchen Sachen. Das Foto wurde auch AdW in astronomie.de und dort steht auch die Berechnung der Verschiebung der H-Alpha Linie mit zunehmender Entfernung.

Somit waren rd. 20 Nächte notwendig, um diese Galaxie zu seiner Zufriedenheit abbilden zu können.

Daten:
140mm TEC mit Flattener auf HP1000 (geguidet)
ATIK383 und ATIK460
rd. 24h Luminanz
rd. 10h RGB (zusammen)
8h H-Alpha (3,5nm)

liebe Grüße aus Tirol

Hubert und Tom



Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 26.03.2019, 17:20
von Jedi2014
Hallo Hubert und Tom,

was für ein Bild, Gratulation! Farben und Details sind herausragend. Und der Hintergrund ist durchsetzt mit Objekten. Phantastisch.

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 26.03.2019, 20:20
von roszl
Hallo Tom,

Donnerwetter, ein Mammutprojekt! Die Tiefe ist beeindruckend und natürlich auch die Auflösung dieser deteilreichen Galaxie habt ihr trotz der widrigen Bedingungen super hinbekommen!
:klatsch: :klatsch: :klatsch:
Ich hätte, glaube ich, nicht die Geduld so viele Nächte auf ein Objekt zu verwenden! :respect:

Viele Grüße

Roland

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 26.03.2019, 21:00
von steinplanet
Hallo Tom,

einfach nur der Wahnsinn :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Irres Detailschauspiel in der Galaxie und im Hintergrund. Die 20 Nächte haben sich gelohnt!!

Werd dem Hubert beim Gahbergtreff ein Bier ausgeben für das tolle Foto :beer: :D

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 26.03.2019, 21:36
von Josef
Hallo Tom!

Das ist ja Ding, abgesehen von NGC660 beeindruckt in diesem Bild auch der Hintergrund mit
dem was da abgeht! Hut ab!

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 27.03.2019, 06:20
von Jedi2014
steinplanet hat geschrieben:
26.03.2019, 21:00
Werd dem Hubert beim Gahbergtreff ein Bier ausgeben für das tolle Foto :beer: :D
Moin Willi, bist du am 04. Mai beim Gahbergtreff? Dann sehen wir uns, ich halte da einen Vortrag :D

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 27.03.2019, 08:01
von steinplanet
Jedi2014 hat geschrieben:
27.03.2019, 06:20
Moin Willi, bist du am 04. Mai beim Gahbergtreff? Dann sehen wir uns, ich halte da einen Vortrag :D
Moin Jens,
das freut mich,ich bin vom 3-5 Mai zu allen Veranstaltungen dort. Dann können wir uns ein paar :beer: :beer: genehmigen ;)

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 28.03.2019, 18:29
von NicoGeisler
Hi Ihr Beiden,

is doch nen schönes Bild geworden ... schöne Farben, schönes Gewusel im Hintergrund. Den Schilderungen zufolge, würde ich mal interpretieren ..... Das Ihr für den geleisteten Aufwand ein etwas anderes Ergebnis erwartet hattet.???
LG Nico

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 29.03.2019, 10:55
von Frank_
Hallo Tom,

Schön geworden euer Bild, Gratulation auch zum Bild der Woche, zurecht meiner Meinung nach. Die investierte Zeit ist in enorm , aber es hat sich auch ausgezahlt.

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 01.04.2019, 09:04
von Desaster
Servus Sternfreunde

vielen Dank für Eure netten Worte, werde es dem Hubert so weiterleiten!!!

lg
Tom

Re: NGC660 mit kleinen Hindernissen

Verfasst: 02.04.2019, 23:27
von Stefan_Lilge
Hallo Hubert und Tom,

da wart ihr ja ganz schön hartnäckig, das hat sich gelohnt.
Wirklich toll, was sich da neben der gelungenen NGC 660 noch im Feld herumtreibt.
NGC 660 habe ich noch gar nicht versucht, die Ausläufer dürften wohl für Großstadthimmel auch schwer werden. Vielleicht mit dem RASA ;-)