Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.09.2019, 16:55

Hallo,

Outters 4 ist sicherlich eines der spektakulärsten Objekte überhaupt. Daher stand er auch schon lange auf meiner Wunschliste, aber aus Berlin heraus habe ich mich an diesen schwachen Nebel nicht herangetraut. Für den Urlaub bei Athos/La Palma habe ich diesen potenziellen Planetarischen Nebel daher als "Hauptobjekt" ausgesucht und in sechs Nächten Daten gesammelt. Eine Nacht war allerdings nicht verwertbar, weil das Seeing zu schlecht war, bevor dann zum Glück Wolken kamen, die dem traurigen Schauspiel ein Ende bereiteten.

Ich habe mit dem 80/480er APO und ASI 1600MM 128x5 Minuten OIII und 33x5 Minuten Halpha gesammelt. Leider kein RGB, denn eigentlich wollte ich Farbdaten von dem parallel laufenden 60/360er ED dazumixen. Die Sterne beider Refraktoren passen aber nicht übereinander, sie sind immer nur für einen Teil des Bildes in Übereinstimmung zu bringen. Offensichtlich ist die Verzeichnung der Teleskope unterschiedlich.

Ich habe hier etwas Signal/Rauschverhältnis verschenkt, weil ich die ersten Nächte die Kameras nur auf -10 Grad Celsius heruntergekühlt habe. Ausgehend von den deutschen Sommer-Nachttemperaturen ging ich davon aus, dass es auf La Palma Nächte geben würde, wo ich die sonst bei mir üblichen -20 Grad nicht erreiche. Und da ich alle Aufnahmen mit der gleichen Temperaturen aufnehmen wollte, um nachher bei der Bearbeitung alles "in einem Rutsch" bearbeiten zu können, war ich vom "worst case" ausgegangen und habe -10 Grad als auf jeden Fall durchgehend erreichbare Temperatur eingestellt. Es waren aber alle Nächte recht frisch (vielleicht so 13 Grad Außentemperatur), so dass ich vor der letzten Aufnahmenacht von Outters 4 dann doch auf -20 Grad umgestellt habe.
Zum Vergleich beider Temperaturen habe ich jeweils 10 fünfminütige Aufnahmen bei Unity Gain durch den OIII-Filter gemittelt. Das gab ein Gesamtrauschen (also Kamerarauschen plus Photonenrauschen des Himmelshintergrundes) von 7,79 Elektronen bei -20 Grad und 9,72 Elektronen bei -10 Grad. Das Rauschen bei -10 Grad war also ca. 1/4tel höher als bei -20 Grad.

Erstmal gibt es ein Ha:OIII:OIII in 50% Größe. Leider produziert mein neuer Baader 4,5nm OIII-Filter fette Halos um helle Sterne. Ich habe Testaufnahmen mit anderen Optiken und im Vergleich zum 8nm OIII-Filter auf der Festplatte, habe die aber noch nicht richtig ausgewertet.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/Sh2-129HaOIIIgut.jpg

Dann habe ich versucht, den Squid-Nebel in das größere Feld des 60/360ers hineinzukopieren. Dazu habe ich erstmals Starnet++ verwendet (zum Entfernen der Sterne), was auch ganz gut funktioniert hat, allerdings wurden im Hintergrund auch zusätzliche Artefakte/Rauschen erzeugt.
Von dem 60/360er mit STC Duo-Narrowbandfilter und ASI 1600MC habe ich nur zwei Nächte verwendet (129x2 Minuten), weil der auf schlechtes Seeing noch empfindlicher reagierte als der 80/480. In dem Bild mit dem 60/360er war nur die hellere Hälfte von Outters 4 erkennbar (und auch das nur schemenhaft).

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/Sh2-129E ... IIIgut.jpg

Wer sich noch den OIII-Kanal mit dem 80/480er anschauen möchte, kann das hier tun:
http://ccd-astronomy.de/temp14/Sh2-129- ... eingut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 426
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Holger-Sassning » 03.09.2019, 07:25

Hallo Stefan,

dein Ergebnis von Outters4 finde ich sehr gelungen und beeindruckend.
Leider produziert mein neuer Baader 4,5nm OIII-Filter fette Halos um helle Sterne.
Meiner ist wegen erwiesener Unbrauchbarkeit wieder bei TS.
Ich habe dann doch den Griff in die Astrokasse gemacht und mir die 11/4" 5nm Astrodon Filter gekauft.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 809
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Jedi2014 » 03.09.2019, 16:45

Hi Stefan,

sehr beeindruckend. Ich hatte den vor vielen Monaten mit Frank zusammen abgelichtet und weiß wie schwach das Teil ist. Da hast du gute Arbeit geleistet, die leider durch die Halos etwas leidet. Holger hat es richtig gemacht und auf Astrodon umgesattelt. Kalr sind die teuer, aber wenn ich Nächtelang belichte und mich dann regelmäßig über Halos ärgere, dann lohnt sch die Investition irgendwann.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 395
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Frank_ » 03.09.2019, 20:36

Hi Stefan,

insgesamt ein schönes Ergebnis. Die Halos sind zwar nicht so schön aber vertretbar. Der Nebel ist wirklich schwach, Daten zusammen legen macht echt Sinn.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 573
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Josef » 03.09.2019, 20:46

Hallo Stefan,

ist schon ein krasses Ding das Teil!
Finde das Bild richtig gut, das mit den Halos ist mir erst beim Lesen aufgefallen.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 469
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von GalaxieFinder » 03.09.2019, 23:52

Hallo Stefan!

Aus Berlin heraus hätte es wirklich eine zu harte Nuss werden können, die Entscheidung den
Nebel auf La Palma anzugehen war sicher richtig. Das Objekt ist beeindruckend, tolle Bilder!

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
JBeisser
. .
. .
Beiträge: 196
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von JBeisser » 06.09.2019, 16:13

Hallo Stefan,

super Ergebnis, das mit den Halos konntest Du ja vorher nicht wissen. Mit PixInsight gäbe es eine Möglichkeit, einzelne scharf begrenzte Halos zu entfernen, aber das wäre ein ziemlicher Aufwand. Hauptsache, das Objekt selbst ist mit gutem Signal auf dem Chip gelandet. In Berlin wäre das vermutlich nicht so möglich. Die RGBs kannst Du natürlich immer noch machen, um die Sternfarben etwas aufzuhübschen. Nichtsdestoweniger ein sehr schönes Foto!!!

LG
Jürgen

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 88
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Solidarity » 09.09.2019, 14:07

Hallo Stefan,

ich bin beeindruckt! Das schwache Nebelchen zu fotografieren wäre in Berlin bestimmt Masochismus geworden. Wegen der nicht aufeinander liegenden Sterne sollte PixInsight mit der Distorsions Kontrolle das richtige Bordmittel haben. Kann mich gerne mal an der Registrierung der notwendigen Summenbilder versuchen. Die Halos könntest Du mit einer Maske und HLVG bzw, SCNR in PI dämmen.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Stefan_Lilge » 18.09.2019, 00:19

Hallo Holger, Jens, Frank, Josef, Markus, Jürgen und Karsten,

vielen Dank! Das mit den Halos ist natürlich nicht ideal, trotzdem bin ich froh, den Nebel abgebildet zu haben.
@Karsten: Vielen Dank für das Angebot, aber ich werde wohl eher noch mal versuchen, von Berlin aus RGB-Sterne nachzulegen, das bessere Berliner Seeing sollte da ein besseres Ergebnis bringen als die Sterne von La Palma.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Stefan_Lilge » 19.10.2019, 23:47

Hallo,

am 21.09. habe ich für Outters 4 noch mal RGB-Daten aus Berlin gesammelt (27x2 Minuten pro Kanal, Ausrüstung wie beim ersten Bild). Hauptziel war, durch die neuen Daten die Halos um die hellen Stern zu verringern. Das ist mir nur auf Kosten des Nebels und eines deutlichen Rauschens gelungen, aber insgesamt gefällt mir die neue Version besser. Die Halos sind deutlich reduziert, die Farben insgesamt besser und durch das bessere Seeing in Berlin gibt es auch schärfere Sterne. Die Breitband-Sterne aus Berlin waren deutlich kleiner als die Schmalband-Sterne aus La Palma.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/Sh2-129neugut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 371
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von lange » 20.10.2019, 09:52

Hallo Stefan,

super eingefangen-tolles Objekt, ich hatte den auch mal probiert auch bei mir keine Chance gehabt. Signal war zu schwach gegenüber dem Hintergrund. Mich stören die Halos ehrlich gesagt nicht. OK wenn einem das Geld für Astrodon nicht weh tut … . Wenn dann alles von Astrodon, ich glaube nämlich nicht dass die parfokal sind.
… das sind mir die Halos nicht wert. Wenn es natürlich darum geht überhaupt in Berlin aufnehmen zu können, sieht das anders aus. So wie ich aber immer feststelle, geht dann doch einiges aus Berlin auch mit den Baader-Filtern.
Generell sind die Baader Halo-Empfindlich sieht man auch an M45 mit Baader je schneller die Optik ist.
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Thomas_Wahl
.....
.....
Beiträge: 123
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Thomas_Wahl » 26.10.2019, 10:08

Hallo Stefan,


der ist wirklich klasse geworden!

Die Überarbeitung finde auch etwas besser, natürl. m. E!
Beste Nächte wünscht




Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org

Benutzeravatar
roszl
. . . .
. . . .
Beiträge: 362
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von roszl » 29.10.2019, 18:05

Hallo Stefan,

ein fantastisches Bild dieses schwachen PN!
Dazu habe ich erstmals Starnet++ verwendet (zum Entfernen der Sterne), was auch ganz gut funktioniert hat, allerdings wurden im Hintergrund auch zusätzliche Artefakte/Rauschen erzeugt.
Ja, das erlebe ich auch immer wieder mal, dennoch ist das Programm wirklich gut verwendbar!
Wie Markus schon sagte, die Kombination der Daten ist geschickt von dir vorgenommen worden! :klatsch: :klatsch:

Viele Grüße und CS

Roland

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Outters 4 "Squid nebula" in Sh2-129

Beitrag von Stefan_Lilge » 13.11.2019, 21:31

Hallo Ralf, Thomas und Roland,

etwas verspätet auch an euch vielen Dank für die Kommentare!
Viele Grüße
Stefan

Antworten