Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 931
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von Stefan_Lilge » 05.02.2020, 22:51

Hallo,

als ich auf La Palma in Guide 9 nachschaute, welche Sterne direkt über dem Horizont sichtbar sind, "entdeckte" ich eine interessante Nebelregion, die sich nach Internetrecherche als Teil des Vela-Supernovaüberrestes herausstellte. Mit Katalognummern ist es hier schwierig, aber einige Teile des Bildfeldes sind in Guide 9 als "Cederblad 106x" bezeichnet, wobei das "x" für diverse Buchstaben steht. Der offene Sternhaufen am linken Bildrand etwas unter der Bildmitte ist NGC 2659.
Der Vela-SNR ist ca. 8 Grad groß, also deutlich größer als das gut 3 Grad messende Gesichtsfeld dieses Mosaiks.

Das Bildfeld erreicht auf La Palma eine Höhe von maximal 16 Grad über dem Horizont, vor der Kulmination habe ich das nördliche Feld aufgenommen, danach das südliche. Ich hätte nicht gedacht, dass der Vela-SNR überhaupt von La Palma aus machbar ist, aber wir hatten eigentlich im ganzen Urlaub eine hervorragende Durchsicht am Horizont. Ohne den STC Duo Narrowbandfilter wäre es aber trotzdem nicht gegangen. Die Sterne in einem Bildteil darf man nicht zu genau anschauen, die waren in beiden Mosaikteilen jeweils anders verzerrt, was durch die Kombination nicht besser wurde.

Das Bild ist ein Mosaik aus zwei Teilen, aufgenommen bei Athos/La Palma mit Canon EOS RP(a) mit STC Duo Narrowbandfilter am TSQ100 (100/580mm) auf AZ-EQ6, 17x5min für das nördliche Feld, 20x5min für das südliche, alles bei ISO 6400.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp15/Vela_SNR ... eingut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 402
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von Frank » 25.03.2020, 14:23

Hallo Stefan

Cooles Mosaik, für sowas braucht man guten Himmel👍
Da musst du ja dann noch die nächsten 3 Jahre weiter dran arbeiten😁
Ist ja nen Ding das das so wortlos durchrutscht

Gruß Frank

Benutzeravatar
astroMario
. . . .
. . . .
Beiträge: 370
Registriert: 30.06.2017, 03:04

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von astroMario » 25.03.2020, 14:56

Hallo Stefan

Beeindruckendes Bild.
Diese Gegend wollte ich ursprünglich auch in Namibia mit dem Teleobjektiv ablichten,
Bin dann aber mit den Teleskop beim Gun Nebel hängen geblieben der ja auch dort ganz in der nähe ist.
CS Mario

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 644
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von Josef » 25.03.2020, 16:55

Wow, das sind mal kosmische Schwaden!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
AchimL
. . . .
. . . .
Beiträge: 374
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von AchimL » 25.03.2020, 19:49

Hallo Stefan

Irgendwie ist mir dieses Bild von Dir auch durch gegangen. (Gut das Frank durch sein Posting es nach vorne geholt hat)

Tolle Aufnahme, kann ich nur sagen.... Man schwebt förmlich in den Filamenten..!!

Viele Grüße... AchimL

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 836
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von Jedi2014 » 25.03.2020, 20:53

Hi Stefan,

Beim ersten Hinsehen dachte ich es sei ein Teil des Spaghettinebels. Den Vertreter kannte ich bis jetzt aber gar nicht. Große Klasse.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 931
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Vela-Supernovaüberrest aus La Palma

Beitrag von Stefan_Lilge » 27.03.2020, 21:12

Hallo Frank, Mario, Josef, Achim und Jens,

vielen Dank für die Kommentare, diese Gegend war die schönste ungeplante Überraschung des La Palma-Urlaubs. Hätte nicht gedacht, dass direkt über dem Horizont noch sinnvolle Aufnahmen möglich sind.
Viele Grüße
Stefan

Antworten