NGC6888 als Testobjekt

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 609
Registriert: 27.02.2017, 15:52

NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Holger-Sassning »

Hi,

auch ich habe vergangene Nacht mein Setup an NGC6888 getestet.

Aktuell kämpfe ich ja immer noch damit, das der MAK Newton und der 115er TS APO auf eine optische Linie kommen.

Bisher leider ohne Erfolg. :nixweiss:

Jetzt habe ich mir für den 115er Leitrohrschellen bestellt.
Damit wird das auf eine Linie bringen sicherlich klappen nur ob die Schellen auch verwindungssteif genug sind damit es keine Eiersterne gibt werde ich sehen.

Da ich aber trotzdem heute Nacht ausreichend Bildmaterial gesammelt habe gibt es jetzt 2 Ha Bilder von NGC6888.

Zuerst das Bild mit der ASI183 am MAK Newton
18 Bilder a 450 mit Astrodon Ha Filter
NGC6888_ASI183_ha-web.jpg
Und hier das Bild mit der ASI1600
18 Bilder a 450s mit Baader Ha Filter
NGC6888_ASI1600_ha-web.jpg
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Frank
.
.
Beiträge: 862
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Frank »

Holger

Das ist so perfekt ausgerichtet um im unterem Bild die Blase mit drauf zu bekommen.
:troest:

Gruß Frank
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 609
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Holger-Sassning »

Frank,

das klappt aber auch nur bei diesem Objekt so
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 345
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Edmund »

Hallo Holger

beide Bilder sind wirklich sehr gut geworden :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Die Details im Bild vom Mak-Newton sind wahnsinnig tief, was hat der für eine Brennweite/Öffnung?

Warum ist es Dir so wichtig, dass beide Rohre genau ausgerichtet sind?
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Frank
.
.
Beiträge: 862
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Frank »

Hallo Holger

Wenn der obere auf Prismenemmung sitzt kannst du doch mit Kupferblechstreifen unterfüttern?

Müsste man aber für Tagsicht mit genug Entfernung mal in die Pampa fahren.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 609
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Eddie,

danke für dein Lob.

Der MAK ist ein 190/1000er von Skywatcher.
Warum ist es Dir so wichtig, dass beide Rohre genau ausgerichtet sind?


Ich finde es schon wichtig das beide Teleskop auf einer Achse sind, schon damit das Objekt der Begierde immer in der Bildmitte ist.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 345
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Edmund »

Ich finde es schon wichtig das beide Teleskop auf einer Achse sind, schon damit das Objekt der Begierde immer in der Bildmitte ist.
Ok, ich dachte noch weiter, dass Du mit einer Optik nachführen willst und nicht so viel Versatz haben willst.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 609
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Holger-Sassning »

Hi Eddie,

es ist auch so, wenn ich die Kameras an den Teleskopen wechsle, habe ich fast gleich große Kamerabildfelder.
Da ist es natürlich erforderlich das die Teleskope ausgerichtet sein sollten.

Aktuell habe ich die ASI183 am MAK um etwas kleinere Objekte größer darstellen zu können.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 345
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Edmund »

Mit einer Kamera Schmalband und mit der anderen RGB :thumbsup:

Hast Du da 2 Instanzen von Maxim laufen und wie haut das mit dem Dithern dann hin?
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 738
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 als Testobjekt

Beitrag von Josef »

Hallo Holger!

Das sieht wirklich gut aus, der MAK scheint ein gutes Teil zu sein.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
Antworten