Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo,

die Galaxienzeit ist ja fast schon vorbei und für die großen Sommernebel ist es für mich wegen der eingeschränkten Sicht nach Osten noch zu früh.

Die drei letzten Nächte hab ich also M101 abgelichtet und 10.5h aufnehmen können. Da die M101 auch Feuerrad Galaxie genannt wird habe ich dezent 100 min Halpha in das Bild mit einfließen lassen.

Aufnahmedaten: 12"ACF 2400mm, Asi6200mm pro, Astodon Filter LRGB und 5nm Ha, Nachführun mit OAG Lodestar auf der Alt5/ TeenAstro.





mehr Details
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 731
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Eddie,

die M101 hast Du nicht nur, gerade noch, sondern auch sehr gut erwischt.
Farblich schön dezent mit vielen kleinen "Roten Flatschen" :tr:

Was etwas auffällt, sind die weißen Sterne in der Galaxie, die sehen so ausgebrannt oder überschärft aus.
Kleinigkeit, nicht störend, aber es fällt auf.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Holger,
Was etwas auffällt, sind die weißen Sterne in der Galaxie, die sehen so ausgebrannt oder überschärft aus.
Kleinigkeit, nicht störend, aber es fällt auf.
Da hast Du recht und sieht besch..... aus !

Ich habe aus Versehen die LRGB's mit 100 gain wie Halpha aufgenommen, das hat mir die Sterne ausgebrannt.
Ich werde die EBV nochmal ganz von vorne anfangen müssen, ist auch ein zickige Galaxie wie M33.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1116
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Frank »

Hallo Eddy

Das Bild sieht mal wirklich in den Ecken schöner aus als in der Mitte🤔
Muss ja nicht vom Scharfzeichnen sein, passiert auch beim entrauschen oder Wavlet?
Das bei der Belichtungszeit und den so empfindlichen rauscharmen Kameras weckt Zweifel, bleib ich doch gern beim Altem. Die M33 hast du glaub ich in einem unserer Alpen Urlaube mit dem kleinem Epsilon schon besser gehabt.
Aber es ist wie du gesagt hast, das war noch machbar am Himmel ist, besser als meine diesjährigen Ergebnisse, ich wollte eigentlich mal die seit einem Jahr neue Canon an die Galaxien testen, wird wohl auf nächstes Jahr verschoben.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Josef
.
.
Beiträge: 809
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Josef »

Hallo Edmund,

ist schon gewaltig tief die Aufnahme, da ist eine Menge los im Hintergrund!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Frank
Das bei der Belichtungszeit und den so empfindlichen rauscharmen Kameras weckt Zweifel, bleib ich doch gern beim Altem


Ganz so schlimm ist es nicht, hätte nur besser bei der EBV auf die hellen Steren über der GX achten sollen. Bei meine alten Atik11002 war die Bearbeitung durch das Rauschverhalten, Hotpixel und Balkendefekte schwieriger, anderersits war die Pixelgröße mit 9 mü besser für die Brennweite.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Josef,
Josef hat geschrieben: 05.06.2021, 08:59 Hallo Edmund,

ist schon gewaltig tief die Aufnahme, da ist eine Menge los im Hintergrund!

Danke Dir, bin gerade dabei die kleinen Objekte im Hintergrund mit Aladin zu finden.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

So die neue Version mit der Korrektur der harten Sterne über der Galaxie


Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 462
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von steinplanet »

Hallo Eddie,

die hast du noch ganz gut erwischt, wenn man bedenkt wie kurz die Nächte nun sind.
Farblich gefällt sie mir sehr gut, auch deine dezente Einarbeitung des H-Alpha Kanals. :thumbsup:
Das ganze Bild wirkt wie leicht defokussiert, was es aber bestimmt nicht ist. Wir hatten in den vergangenen klaren Nächten das Problem, dass die Nachführung beider Teleskope trotz angeblichem 5er Seeing und Multistarguiding nicht so ruhig lief wie sonst. Bis wir auf den Satellitenkarten die hohen, sehr schnellen Jetstreams entdeckt hatten. Unsere Aufnahmen von M106 wirkten trotz genauem Fokussieren leicht unscharf und die Sterne etwas aufgebläht.
Trotzdem ist dir eine tiefe, schöne Aufnahme gelungen.
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Edmund,

eine schöne tiefe Aufnahme von M101. Nur wozu heute jeder bei Galaxien noch Halpha reinmischt kann ich nicht verstehen, bei guten Daten wie deinen sollten die HII-Regionen doch auch so sichtbar sein. Und es wird halt ein Falschfarbbild, weil blaue Knötchen in Rote umgefärbt werden und Staubbänder teilweise rot statt braun aussehen...
Viele Grüße
Stefan
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1116
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Frank »

Hallo Steffan

Bei Farbkamera ist meist ein UV IR Sperrfilter von der Partie, da macht Halpha Sinn.
In dem Fall war es wohl fürs Feuer vom Feuerad künstlerisch wertvoll
😁
Mit dem Staub hast du soweit recht, stehst du vor einer Rußwolke siehst du nur schwarz, die Kerze dahinter sieht nur die IR Kamera, die Farbe ist echt vorhanden aber nicht ansatzweise mit visuell vergleichbar.
Bei der Tageslichtfotografie erwartet man das die Bilder so aussehen wie man es mit den Augen wahrgenommen hat. Am Himmel wird es schon schwierig, und wie weit darf man da gehen?

Gruß Frank
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Willi, Stefan und Frank,

danke für eure berechtigte Bemerkungen zu meinem Bild.

Irgendwie bin ich bei diesem Bild mit der Bearbeitung auch nicht ganz zufrieden.

Mich würde mal interessieren was Ihr aus meinen Masterbildern rausholt.
Wer sich mal versuchen will, eine PN mit Eurer Mailaddresse an mich und ich schicke Euch einen Link, um die Master runter zu laden.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1116
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Frank »

Hallo Eddy

Wenn man das korrekt wie Stefan haben will müsste man es wohl von Theli richten lassen, ich habe mehr SHO gemacht und das Händchen für RGB si her verloren, aber sicher ist das es frei nach Eddy eine sehr amerikanische Version ist😁 und Holger sagt wir machen Pretty Picture.
Andere Frage wäre was Stefan meint woraus die blauen Knötchen sind? Bei meiner 1000d waren sie blau nach der Astromodifikation waren sie rot, dann war es falsch das Stefan seine Eos R astromodifiziert hat?
Das ist jetzt einigermaßen wirr

Gruß Frank
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Frank,

ich denke dass die "umgefärbten" blauen Knötchen HII-Regionen sind, in denen sich aus einem Großteil des Wasserstoffs schon helle blaue Sterne gebildet haben. In "Echtfarben" dominiert bei diesen Knötchen das blaue Licht der jungen massereichen Sterne, wenn man einen Halpha-Filter einsetzt, werden die aber weggefiltert und es dominiert Halpha. Dann wird der Knoten rot statt blau.
Mit Astromodifikation hat das nichts zu tun, auch eine Kamera die eine gute Empfindlichkeit für Halpha hat, stellt diese Knoten in RGB blau dar.

Meine Kritik (nicht speziell bei Edmund, das gleiche Gemecker habe ich auch schon bei dutzenden anderen Bildern gemacht) bezieht sich auf zwei Punkte:
1. Bei Hubble-Palette o.ä. ist jedem klar, dass das keine realistischen Farben sind. Einer Galaxie mit Halpha- Kanal kann man aber nicht ansehen, ob die rote Farbe der Knötchen nun real ist oder nur durch den Halpha-Kanal hervorgerufen wurde. Das kann einem egal sein, ich weiß aber gerne, was "echt" ist und was nur Ergebnis der Schieberegler in der Software.
2. Ich sehe nicht, warum rote Knötchen schöner sein sollen als blaue. Bei ordentlichen Daten kann man rote HII-Regionen problemlos mit einem reinen RGB darstellen. Dazu braucht man keinen Halpha-Kanal. Einen Halpha-Kanal nur einzubinden, weil dann die Farben noch mehr "knallen" wäre mir der Verlust an Realismus nicht wert. Wenn man es knallen lassen will kann man auch einfach insgesamt die Farbsättigung erhöhen, dann hat man halt knallige rote und knallige blaue Knötchen. Ich sehe aber keinen Vorteil darin, nur knallige rote Knötchen zu haben.

Mir ist schon klar, dass Halpha-Kanäle in Galaxien gerade sozusagen Standard werden und irgendwann wird es mir vermutlich auch zu blöd, darüber zu meckern. Und es gibt auch Galaxien, wo das Sinn macht, wenn man z.B. Strukturen darstellen will, die sonst nicht sichtbar werden (etwa die Halpha-Streamer in M82). Ich habe es nur gerne realistisch und würde den Realismus nicht für etwas aufgeben wollen, das keinerlei Vorteile bringt (es sei denn man mag Rot mehr als Blau).
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Stefan,
ich denke dass die "umgefärbten" blauen Knötchen HII-Regionen sind, in denen sich aus einem Großteil des Wasserstoffs schon helle blaue Sterne gebildet haben. In "Echtfarben" dominiert bei diesen Knötchen das blaue Licht der jungen massereichen Sterne, wenn man einen Halpha-Filter einsetzt, werden die aber weggefiltert und es dominiert Halpha. Dann wird der Knoten rot statt blau.
Mit Astromodifikation hat das nichts zu tun, auch eine Kamera die eine gute Empfindlichkeit für Halpha hat, stellt diese Knoten in RGB blau dar.

Richtig gesehen, nur die Knötchen mit den jungen massenreichen Sterne sind hier nicht kräftig blau sondern eher weiß mit einem leichten blauen Touch. Die von dir beschrieben Umfärbung findet so nicht gänzlich statt und die schon leichten Ha-Anteile im LRGB-Bild werden mit Halpha kräftiger.
Ich respektiere aber deine Meinung und hier bei M101 so fand ich, dass sich die leichte Einarbeitung von Ha sich wegen der hohen HII Anteile sich anbietet.

Hier eine Animation

Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Stefan_Lilge »

Edmund hat geschrieben: 06.06.2021, 11:55 Mich würde mal interessieren was Ihr aus meinen Masterbildern rausholt.
Wer sich mal versuchen will, eine PN mit Eurer Mailaddresse an mich und ich schicke Euch einen Link, um die Master runter zu laden.
Hallo Edmund,

vielen Dank für die Daten, die ich mir jetzt mal angeschaut habe. Es ist faszinierend zu sehen, wie tief die sind. Und dass du es geschafft hast, das auch alles ins fertige Bild herüberzuretten.

Ich scheitere allerdings schon bei der Luminanz daran, etwas vergleichbares hinzubekommen wie du. Hauptproblem ist die Frage, wie man die schwachen Ausläufer stark strecken kann, ohne dass in den hellen Teilen der Kontrast verloren geht. Bei Orionnebel o.ä. habe ich solchen Sachen mit dem Subtrahieren unscharfer Versionen des Bildes gelöst, das war aber immer Zufall ob es geklappt hat. Kennst du eine elegantere Methode dafür? Ich habe mir mal eine Trial-Version von Pixinsight heruntergeladen, vielleicht kannst du mir die Funktion nennen, die du für die Dynamikkompression benutzt hast?

Ebenfalls gescheitert bin ich an der Schärfung. Ich vermute dass dir im Laufe der Serie der Fokus davongelaufen ist. Wie man aus dem Summenbild so gut definierte Sterne bastelt ist mir unklar. Hast du das mit Dekonvolution geschafft oder mit einer anderen Methode?

Was die Farben angeht bekomme ich auch ohne Halpha schöne HII-Regionen, da sehe ich nach wie vor keinen Bedarf für einen Halpha-Kanal. Deine Farben sind durch den starken Blauanteil schöner als meine, ich vermute allerdings dass meine realistischer sind (aber das weiß natürlich niemand wirklich :-)

Wie gesagt, wenn du Tips zu den oben genannten Punkten hättest wäre ich dafür dankbar. Bei meinen Berliner Daten kann man meist eh nicht zu stark strecken, weil es dann zu sehr rauscht, in Namibia oder auf La Palma hatte ich aber auch manchmal den Eindruck, dass in den Daten deutlich mehr drinsteckt als ich dann im Endergebnis zeigen konnte...
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Edmund »

Hallo Stefan,
Ich scheitere allerdings schon bei der Luminanz daran, etwas vergleichbares hinzubekommen wie du. Hauptproblem ist die Frage, wie man die schwachen Ausläufer stark strecken kann, ohne dass in den hellen Teilen der Kontrast verloren geht. Bei Orionnebel o.ä. habe ich solchen Sachen mit dem Subtrahieren unscharfer Versionen des Bildes gelöst, das war aber immer Zufall ob es geklappt hat. Kennst du eine elegantere Methode dafür? Ich habe mir mal eine Trial-Version von Pixinsight heruntergeladen, vielleicht kannst du mir die Funktion nennen, die du für die Dynamikkompression benutzt hast?


Mit dem Summenbild mache ich als erstes einen DynamikBackroundExtr. um noch etwaige Gradienten platt zu machen und jetzt kommt die Deconvulition. Dann wird mit dem MultiscaleLinearTransf. entrauscht und jetzt strecke ich das Bild mit dem MaskedStretch.
Da ist natürlich viel try and error dabei, bei manchen Daten gehts mit den Standarteinstellungen, bei anderen muß man einiges ausprobieren.

Ebenfalls gescheitert bin ich an der Schärfung. Ich vermute dass dir im Laufe der Serie der Fokus davongelaufen ist. Wie man aus dem Summenbild so gut definierte Sterne bastelt ist mir unklar. Hast du das mit Dekonvolution geschafft oder mit einer anderen Methode?


Schärfen mache ich mit PS ( Hochpaß oder Raw-Filter) Die Sterne verkleinere ich meist am Schluß wieder mit der Sternenmaske und einer MorphologischeTransformation.

Den ganzen Workflow habe ich mir über die Jahre nit Hilfe von Toutorials verfeinert. Eine gutes Toutoriel dazu hat der Thomy Navratil auf YouTube.



Ich habe nochmals alle Daten und noch neue gänzlich neubearbeitet und das ist rausgekommen ein reines RGB

Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Gerade noch erwischt, die Feuerrad Galaxie..

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Edmund,

vielen Dank für die Tips, das gibt mir eine Orientierung. Auch wenn ich gehofft hatte, dass PI alles automatisch macht ;-)

Die neue Version ist farblich perfekt, da ist auch der innere Bereich schön bräunlich, wie sich das gehört :-)
Viele Grüße
Stefan
Antworten