M1 Krebs

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

M1 Krebs

Beitrag von lange »

Hallo zusammen,

konnte gestern mal fü 2,5h auf M1 halten becor Wolken kamen.
Endlich war auch mal der Mond nicht störend da.

10" Newton f3
ASI1600
Filter IDAS
30 x 5min

hier ein crop



und das ganze Feld:

--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
Josef
. .
.  .
Beiträge: 1176
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: M1 Krebs

Beitrag von Josef »

Servus Ralf,

das ist sehr sehr gut geworden, Details und Auflösung sind enorm!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
christianhanke
. . . .
. . . .
Beiträge: 355
Registriert: 13.03.2017, 15:31
Wohnort: München

Re: M1 Krebs

Beitrag von christianhanke »

Hallo Ralf,

der Detailreichtum deiner Aufnahme vom ersten Messier-Objekt gefällt mir sehr gut.
Weil es gerade zum Thema passt. Das gestrige APOD auf AstroBin zeigt eine beeindruckende Animation, wie sich das Objekt von 2008 bis heute verändert hat.

https://www.astrobin.com/ija7jc/B/

Gruß und CS

Christian
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

Josef hat geschrieben: 17.03.2023, 09:04 Servus Ralf,

das ist sehr sehr gut geworden, Details und Auflösung sind enorm!
Hallo Josef,

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar - freut mich dass es Dir gefällt
VG Ralf
--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

christianhanke hat geschrieben: 17.03.2023, 14:45 Hallo Ralf,

der Detailreichtum deiner Aufnahme vom ersten Messier-Objekt gefällt mir sehr gut.
Weil es gerade zum Thema passt. Das gestrige APOD auf AstroBin zeigt eine beeindruckende Animation, wie sich das Objekt von 2008 bis heute verändert hat.

https://www.astrobin.com/ija7jc/B/

Gruß und CS

Christian
Hallo Christian ,

vielen Dank , ja die veränderung ist deutlich. M1 ist ja auch erst ca. 400 jahre alt.
--
Gruss Ralf
Frank
. . . . .
.  .  .  .  .
Beiträge: 1821
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: M1 Krebs

Beitrag von Frank »

Hallo Ralf

Hast du dein Teleskop gefunden, letztes mal ging es glaube ich noch um Verkippung,
Dann ist das fast First Light?
Wirklich super feine Details, vielleicht bisschen sehr HaO3, aber das macht ja die Details
Man sieht sich

Gruß Frank
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

Frank hat geschrieben: 17.03.2023, 19:03 Hallo Ralf

Hast du dein Teleskop gefunden, letztes mal ging es glaube ich noch um Verkippung,
Dann ist das fast First Light?
Wirklich super feine Details, vielleicht bisschen sehr HaO3, aber das macht ja die Details
Man sieht sich

Gruß Frank
Hallo Frank

Ja danke. War auch ha OIII Filter
--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 2088
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: M1 Krebs

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Ralf,

die Details sind wirklich super. Für meinen Geschmack könnte man das Bild etwas weniger strecken, mit weniger Streckung würden die feinen Filamente dynamischer aussehen. Das wäre mir wichtiger als die äußeren Ausläufer dazustellen.
Insgesamt aber ein klasse Bild.
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Desaster
. . . .
. . . .
Beiträge: 429
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: M1 Krebs

Beitrag von Desaster »

Servus Ralf,

Für die "überschaubare" Belichtungszeit ein ganz tolles Foto geworden. Allerdings bin ich wie Stefan der Meinung, weniger strecken bringt wahrscheinlich in diesem Fall mehr!!!

Was für einen Korrektor verwendest Du??

lg
tom
Benutzeravatar
rhess
. . .
. . .
Beiträge: 263
Registriert: 13.03.2017, 20:27
Wohnort: Straßwalchen (Salzburg)
Kontaktdaten:

Re: M1 Krebs

Beitrag von rhess »

Hallo Ralf,

bin ganz der Meinung von Stefan, etwas mehr Dynamik im Bild, dann wäre es perfekt.
Die Details sind aber wirklich Super!

LG Rocky
Rochus Hess
http://www.astrofotografie-hess.at/
8 Zoll f4 Newton, TMB 80/480, Moravian G2 8300FW, G53f von Gemini
Benutzeravatar
roszl
.
.
Beiträge: 759
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M1 Krebs

Beitrag von roszl »

Hallo Ralf,

das läuft aber richtig gut bei dir mit dem neuen Newton! :thumbsup:
Sehr viele Details sind zu sehen und scheinbar auch ausreichend Signal bei dem Öffnungsverhältnis vorhanden, was die Bearbeitung immer enorm erleichtert!
Ansonsten schließe ich mich, was das perfekte Bild, betrifft meinen Vorrednen an.

Viele Grüße
Roland
Benutzeravatar
steinplanet
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 635
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: M1 Krebs

Beitrag von steinplanet »

Hallo Ralf,

Uih....f3 ist aber ein wirklich schneller Newton. Wie ließ er sich Fokussieren, von Hand oder mit Fokusmotor?
Für die knappe Zeit hast Du ordentlich was drauf, wobei ich mit f4 schon 4,5 Std. belichten müsste um die gleiche Lichtmenge auf den Sensor zu bekommen.
Schöne, detaillierte M1 Aufnahme, die etwas weniger Gestreckt bestimmt noch plastischer ausschauen würde.
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

Hallo Willi.
Vielen lieben Dank für dein Lob .
Nein per Hand fokussieren klappt da nicht mehr. Auch mit motorfokus ist das schon schwierig. Ich geh schrittweise ran und näherer mich immer mehr an. Ja vielleicht bearbeite ich es nochmal mit weniger strecken
--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

Habe es nochmal sanfter bearbeitet:

Hier das Ergebnis :

--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

roszl hat geschrieben: 31.03.2023, 17:54 Hallo Ralf,

das läuft aber richtig gut bei dir mit dem neuen Newton! :thumbsup:
Sehr viele Details sind zu sehen und scheinbar auch ausreichend Signal bei dem Öffnungsverhältnis vorhanden, was die Bearbeitung immer enorm erleichtert!
Ansonsten schließe ich mich, was das perfekte Bild, betrifft meinen Vorrednen an.

Viele Grüße
Roland
Hallo Roland,

habe noch deinen Fön ... ich würde ihn dir gern senden . schick mir mal deine Adresse - nochmal Danke
--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
roszl
.
.
Beiträge: 759
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: M1 Krebs

Beitrag von roszl »

Hallo Ralf,
habe noch deinen Fön ... ich würde ihn dir gern senden . schick mir mal deine Adresse - nochmal Danke
Der ist das Porto nicht wert! Wenn du willst nutze ihn solange du noch keine Fangspiegelheizung hast und bringe ihn beim nächsten mal wieder mit oder entsorge ihn!

Viele Grüße
Roland
Benutzeravatar
lange
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 652
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M1 Krebs

Beitrag von lange »

steinplanet hat geschrieben: 02.04.2023, 15:06 Hallo Ralf,

Uih....f3 ist aber ein wirklich schneller Newton. Wie ließ er sich Fokussieren, von Hand oder mit Fokusmotor?
Für die knappe Zeit hast Du ordentlich was drauf, wobei ich mit f4 schon 4,5 Std. belichten müsste um die gleiche Lichtmenge auf den Sensor zu bekommen.
Schöne, detaillierte M1 Aufnahme, die etwas weniger Gestreckt bestimmt noch plastischer ausschauen würde.
Hallo Willi.
Vielen lieben Dank für dein Lob .
Nein per Hand fokussieren klappt da nicht mehr. Auch mit motorfokus ist das schon schwierig. Ich geh schrittweise ran und näherer mich immer mehr an. Ja vielleicht bearbeite ich es nochmal mit weniger strecken
--
Gruss Ralf
Antworten