Astronomicum • M101 Neu Göhren
Seite 1 von 1

M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 13:57
von lange
Hier meine Bemühungen aus Neu Göhren.

APO 115/800 ASI1600 color


Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 15:00
von Holger-Sassning
Hi Ralf,
Hier meine Bemühungen aus Neu Göhren.
is ja schön das du bemüht warst ......... hab ich ja mitbekommen. :gluck:

Aber ein paar mehr Info´s zum Bild wären doch schon angebracht. :lesen:

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 15:28
von Frank
Hi Ralf

Linksdrehend eben wa :mrgreen:

Aber immerhin hat alles funktioniert, ich hab nicht.mal mehr alle Zubehörteile gefunden, auch Software kann sich nicht mehr erinnern.

Gruß Frank

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 15:35
von lange
Nar klar doch die Daten, wusste nicht wohin ... bei den Bildern gibt es nix ?

115/800 TS APO mit TS 3" Flattenr
ASI 1600 colr mit L-Filter
25 X 10min ,
25.03.2017 Neu Göhren
SQML bis 21,7



Frank: wieso linksdrehend , ich meine dass es so richtig ist.

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 15:46
von steinplanet
Hallo Ralf,

deine M101 kann sich sehen lassen. Dunkler Himmel und Galaxien ist immer eine gute Kombi. :thumbsup: :thumbsup:
Die Farben sind zwar etwas blass, aber ich denke so ist es der Wirklichkeit näher :)

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 16:04
von Holger-Sassning
Hi Ralf,
Nar klar doch die Daten, wusste nicht wohin .
ja, da sollte Volker vielleicht doch noch etwas basteln. Ist aber nicht so ganz easy.

Die Lage deines Bildes ist richtig, zumindest zeigt SkyMap.org sie auch so.

Zu den Farben hatte ja schon Willi etwas geschrieben, ist auch meine Meinung, das etwas mehr nicht schlecht wäre.

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 16:21
von lange
Ja danke euch,

ja die Farben sind blass, M101 hat wohl viel blasses Blau, das kommt nicht gut am chip an.
Die farbintensität hochdrehen ? Tja vielleicht. kann ich ja mal probieren, ich fürchte nur dass dann der Hintergrund leidet

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 18:58
von stone
3. Versuch..... es nervt.
Versuchmal folgendes in PI:
Bild clonen, umwandeln in Graustufenbild, mit Histogrammtransformation hochziehen das der Hintergrund schön schwarz ist und Galxie und Sterne schön hell. Dann hast Du eine Maske, anwenden, invertieren dann mit Colorsaturation Farbe im Hintergrund wegnehmen, Maske invertieren, Farbe in GX und Sterne hochdrehen.

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 19:47
von Daniel
Hallo Ralf,

die Einzelheiten in der Galaxie sind sehr gut. Der Hintergrund ist noch etwas unruhig und zu den Farben wurde ja schon was geschrieben.

Viele Grüße
Daniel

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 19:57
von stone
Ich war mal so frei, 2min Sache. Mit den Originaldaten geht das wohl noch besser.


Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 21:32
von Josef
Hallo Ralf,

das hat sich ausgezahlt!
SQML bis 21,7 da kommen mir die Tränen :(!

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 21:42
von Frank_
Hallo Ralf,

die Daten scheinen gut zu sein. Deine Ausarbeitung ist wie schon angedeutet noch etwas farblos und der HG leicht zu dunkel. Der Tipp und die Ausarbeitung von Andreas sind wertvoll, vielleicht probierst du es aus.

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 27.03.2017, 23:15
von Frank
Hallo Ralf

Die Ausarbeitung von Andreas zeigt ja schon ordentlich was,
bei der Farb-asi scheint der Vorteil gegenüber gut laufender Canon nicht so sehr groß ich glaube da hätte man früher bei dem Öffnungsverhältnis auch längere Subs gemacht, die höhere Bildanzahl bringt es nicht wirklich, da müssten es wesentlich mehr Bilder sein.

Gruß Frank

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 28.03.2017, 13:38
von lange
Danke für eure Kommentare.

Nee ne dslr kommt da nicht mit , galube ich .
stone hat geschrieben:
27.03.2017, 18:58
Versuchmal folgendes in PI:
Bild clonen, umwandeln in Graustufenbild, mit Histogrammtransformation hochziehen das der Hintergrund schön schwarz ist und Galxie und Sterne schön hell. Dann hast Du eine Maske, anwenden, invertieren dann mit Colorsaturation Farbe im Hintergrund wegnehmen, Maske invertieren, Farbe in GX und Sterne hochdrehen.

Danke Andreas für den Tipp, aber ich bekomme keine brauchbare MAkske hin, ich kann das nicht gut abschätzen. gibt es irgendwelche Anhaltspunkte im Histogramm Stellung der Regler ?

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 28.03.2017, 14:07
von Daniel
Hallo Ralf,

probier mal StarMask in Pixi, geht bei mir immer super.

Viele Grüße
Daniel

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 28.03.2017, 14:58
von stone
Ralf ich bastel Dir nachher eine Maske als Muster ;)

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 28.03.2017, 15:38
von stone
Ralf hier ist in meinem Video auch alles erklärt. Ab minute 9 mach ich das mit der Maske und den Hintergrund ;)

https://www.youtube.com/watch?v=mneSQu3AxTs&t=27s

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 28.03.2017, 23:00
von Stefan_Lilge
Hallo Ralf,

in der Version von Andreas sieht das sehr gut aus. Wirklich erstaunlich, dass sich das mit einem JPG machen ließ.
Das Original war doch etwas zu blass.
Frank hat geschrieben:
27.03.2017, 23:15
...
bei der Farb-asi scheint der Vorteil gegenüber gut laufender Canon nicht so sehr groß ich glaube da hätte man früher bei dem Öffnungsverhältnis auch längere Subs gemacht, die höhere Bildanzahl bringt es nicht wirklich, da müssten es wesentlich mehr Bilder sein. ...
Bei kaltem Wetter ist es sicher kein nennenswerter Unterschied zu einer modernen DSLR, im Sommer sollte dann die Kühlung schon einen Vorteil bringen.
Ansonsten meine ich aber, das das Bild trotz Farbkamera nicht schlechter ist als das, was die anderen Sterngucker aus Neu Göhren mit ihren Schwarzweißkameras mitgebracht haben.

Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 29.03.2017, 13:45
von lange
vielen dank an alle für Tipps und Anregungen.

besser kann ich es wohl nicht :


Re: M101 Neu Göhren

Verfasst: 29.03.2017, 17:03
von steinplanet
Hallo Ralf,

wenn Du mit SCNR noch den Grünstich aus der Galaxie entfernst, ist es doch schon wesentlich besser als die erste Version.