M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Daniel
.....
.....
Beiträge: 146
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Daniel » 17.10.2018, 14:15

Hallo Leute,

nach fast 2 Monaten Arbeit (immer mal wieder wenn Zeit war) ist meine Sternwarte jetzt fast fertig. Das Dach kommt heute noch drauf. Da das Wetter die letzten Tage aber so gut war, habe ich mein Teleskop schon in die Sternwarte gebracht und habe erstmal ohne Dach das "Firstlight" gemacht. Regen ist ja nicht in Aussicht zum Glück. M42 ist jetzt zwar nicht das erste Bild das ich belichtet hatte, aber er eignet sich als das bekannteste Gesicht am Nachthimmel wohl am besten für ein Firstlight. Viel Belichtungszeit ist nicht zusammen gekommen, da sich meine Kamera in der Nacht unbemerkt verdreht hatte weil eine Schraube nicht fest war, aber für 1,5 Stunden HaRGB ist das Bild ganz ansehnlich finde ich:

Bild

So dann drückt mir mal die Daumen, dass das Dach, welches wir komplett neu konstruieren mussten, auch aufs Haus passt ;-)


Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 342
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von stone » 17.10.2018, 15:50

Glückwunsch zum firstlight aus Deiner neuen Sternwarte.
Dann musst Du nicht mehr rausfahren und kannst fast immer belichten wenn das Wetter mitspielt :)

Benutzeravatar
astroMario
.
.
Beiträge: 164
Registriert: 30.06.2017, 03:04

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von astroMario » 18.10.2018, 04:43

Hallo Daniel

Auch von mir Glückwunsch zum tollen Bild und dem damit verbundenen First Light deiner neuen Sternwarte.
cS Mario

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 306
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Holger-Sassning » 18.10.2018, 07:20

Hallo Daniel,

willkommen im Club der von "von zu Hause aus und Stubenhocker Astronomen" :tl:

Sei versichert, dein Teleskop wird jetzt mehr Sternenlicht sehen wie früher aber raus fahren in die Botanik
........ das wird weniger werden. :coffee:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Daniel
.....
.....
Beiträge: 146
Registriert: 11.03.2017, 08:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Daniel » 18.10.2018, 19:31

Hallo Leute,

danke für eure Antworten! Das Dach passt super und Ideen für die Motorisierung habe ich auch schon.

@Holger,

Das glaube ich auch das ich das Astrogeraffel jetzt viel intensiver benutzen werde, war ja schon die letzten Nächte so. Habe hier einen ganzen Haufen Material, da muss ich erst mal Zeit finden das alles zu bearbeiten. Ganz aufs Rausfahren will ich aber auch nicht verzichten (macht mir einfach zu viel Spaß und entspannt, ungemein wenn alles läuft ;-) ), werde mir wohl eine mobile Zweitausrüstung zulegen (Plan im Moment eine Losmandy G8 + Refraktor).
Endziel ist bei mir eine komplett automatische Sternwarte, die sogar bei gutem Wetter selbst loslegt und eine vorher definierte Objektliste abfotografiert. Jetzt könnte man sagen dann macht's ja auch kein Spaß mehr, aber ich könnte dann ja raus fahren und die Lum- und Farbkanäle sammeln. Und der Weg zu dem Ziel vollautomatische Sternwarte hat ja auch was ;-)

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 640
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Jedi2014 » 19.10.2018, 08:22

Hi Daniel,

Willkommen im Club. Ich kann dir sagen deine Bildausbeute wird sich nun signifikant erhöhen :-) jetzt musst du nur noch mit der Bearbeitung hinterherkommen. Vollautomatisch fände ich allerdings zu langweilig. Wo bleibt da die Herausforderung?
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 367
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von GalaxieFinder » 19.10.2018, 12:19

Hallo Daniel,

gratuliere ganz herzlich zum first-light - ein sehr gelungenes noch dazu!
Und der Weg zu dem Ziel vollautomatische Sternwarte hat ja auch was ;-)
Auf jeden Fall, da haben die grauen Zellen was zu tun! Selbst wenn man das "voll" erst mal noch weglässt. :-)

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 566
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Stefan_Lilge » 23.10.2018, 22:53

Hallo Daniel,

dann ist die Sternwarte wohl spät in der Nacht fertig geworden, wenn M42 das First Light war.
Auf jeden Fall einen großen Glückwunsch zum Neubau und dem gelungenen Bild. Jetzt musst du nur noch jemanden finden, den du rausschicken kannst, um die Hütte zu öffnen ;-)
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Thomas_Wahl
....
....
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: M42 als Firstlight aus meiner neuen Starnwarte

Beitrag von Thomas_Wahl » 27.10.2018, 09:56

Hallo Daniel,


Congrates zur neuen Warte!

Neben genereller Spontanität, Möglichkeiten Wolkenlücken zu nutzen und ggf. ernsthaftere
amateurastronomische Tätigkeiten nach zugehen, wie z. B. Kleinplanetenverfolgungen stehen
Dir gezz zur Verfügung.
Beste Nächte wünscht




Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org

Antworten