Sonne in H-Alpha und SW

Fotos vom Mond, der Sonne, den Planeten und von Kometen
Antworten
christianhanke
. .
. .
Beiträge: 189
Registriert: 13.03.2017, 15:31
Wohnort: München

Sonne in H-Alpha und SW

Beitrag von christianhanke »

Hallo,

letzte Woche habe ich wieder mal ein bisschen Tagesastronomie betrieben.

Teleskop: Bresser Professional 100/1000 mm mit Coronado PST-Einheit
Montierung: HEQ5
Kamera: ASI120MM
Aufnahme: Je zwei Videos mit unterschiedlichen Aufnahmeparametern für die Protuberanz und die Oberfläche
Bildbearbeitung: 40 Bilder aus 200 mit Autostakkert gestackt, Weiterverarbeitung mit Affinity Photo und Topaz Denoise

Mit Sonnenfleck AR2833





SW-Aufnahme des Sonnenflecks: 200/900 mm Newton mit APM-2.7x-Barlow, Baader Solarfolie, ASI1600MCC (gecroppt)



Gruß und CS

Christian
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 462
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Sonne in H-Alpha und SW

Beitrag von steinplanet »

Hallo Christian,

sehr schöne Aufnahmen! :thumbsup:
Man kann auf deinen Aufnahmen keine Staubpartikel erkennen. Ist deine Optik/Filter/Kamera so sauber oder hast du die Staubpartikel sonst irgendwie entfernt.
Ich habe fast die gleiche Sonnenausrüstung, ein PST allerdings als Teleskop ein TAL100RS mit 1000mm Brennweite. Da muss ich viel mit Staubteilchen kämpfen. :(
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
christianhanke
. .
. .
Beiträge: 189
Registriert: 13.03.2017, 15:31
Wohnort: München

Re: Sonne in H-Alpha und SW

Beitrag von christianhanke »

Hallo Willi,

mit Staubpartikeln habe ich kein Problem. Alle zugänglichen optischen Flächen sind visuell sauber. Das System hat ja keine Zwischenabbildung. Daher wird die Schärfe der Staubartefakte von der Entfernung zum Kamerachip bestimmt. Den Sensor hast du ja sicher überprüft.
Ich habe nur das Problem mit Interferenzringen (oben in den Bildern) bei den H-Alpha-Aufnahmen. Trotz Schiefstellung der Kamera tauchen sie immer wieder auf.

Gruß und CS

Christian
Antworten