Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Fotos vom Mond, der Sonne, den Planeten und von Kometen
Antworten
Benutzeravatar
Desaster
. . .
. . .
Beiträge: 244
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Desaster » 22.06.2017, 16:16

Servus Sternfreunde

Nachdem ich nun eine Weile von der Astrofotografie genug hatte, kribbelt es doch schon wieder ein wenig. Auslöser war mein Kumpel Nori, der meinte, wir sollten mal einen Monduntergang am Gletscher fotografieren.
Gesagt, getan… beim letzten fast Vollmond (7. auf 8. Juni) begaben wir uns auf die „Gefrorene Wand“. Warum die so heißt, erfuhren wir an Ort und Stelle, denn es herrschte ein sauberer Schneesturm mit rd. 50-60km/h Wind und einer Temperatur von -8°C und das Ganze auf 3250m (erstaunlich, dass die Bierchen auch dort oben recht gut schmecken…..)
Nun gut, als Tiroler ist man immer ausgerüstet und unsere Meteorologen versprachen, dass es gegen Mitternacht aufklaren würde. Selten, aber doch stimmte diese Vorhersage und als der Mond gegen 4 Uhr morgens hinter dem Gipfel des Olperers verschwand, war es tatsächlich beinahe wolkenlos.
Als Instrument hatten wir einen 8“ f4 Newton mit, der von einer EQ5 getragen wurde. Normalerweise geht das nicht, aber für den Mond reichte es dann doch. Anbei 3 Bildchen von dieser Nacht.

Schön erkennt man, das der Berg aufgrund der Nachführung ganz leicht unscharf ist. Aufgenommen mit einer EOS6D.

Liebe Grüße aus Tirol
Nori und Tom






Benutzeravatar
prokyon
.
.
Beiträge: 153
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von prokyon » 22.06.2017, 18:12

Hallo Tom,

ich bin ein Fan solcher Aufnahmen! Die Exkursion zurück in den Winter hat sich wahrlich gelohnt. Was mich wundert ist, dass du nachgeführt hast. Der Mond ist ja so hell, dass er in Sekundenbruchteilen ausbelichtet sein sollte. Oder hab ich da etwas nicht berücksichtigt.

Grüße nach Tirol

Werner

Benutzeravatar
Desaster
. . .
. . .
Beiträge: 244
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Desaster » 22.06.2017, 19:28

Servus Werner,

Ich bin ein Depp, natürlich hatten wir keine Nachführung, denn wir machten ja eine Timelaps vom Untergang. Der Berg war noch zu Nahe, um auch scharf abgebildet zu werden.
Würde mich mal interessieren, wie weit der entfernt sein müsste, dass beides scharf abgebildet wird??

lg
tom

Benutzeravatar
MAXE
. . .
. . .
Beiträge: 222
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 26169 Mittelsten-Thüle

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von MAXE » 22.06.2017, 20:50

Desaster hat geschrieben:
22.06.2017, 19:28
Der Berg war noch zu Nahe, um auch scharf abgebildet zu werden.
Würde mich mal interessieren, wie weit der entfernt sein müsste, dass beides scharf abgebildet wird??

War es nicht möglich einer zweite Aufnahme mit scharfen Berg zu machen und diese dann zu kombinieren? Egal, ein tolles Foto aus einem tollen Gebiet. Mond und Berg sind immer sehr attraktiv! Wichtige Info fehlt: Wie hoch ist der Verbrauch an Gerstensaft?

Gruß aus dem flachen Norden
Manfred

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 655
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Josef » 22.06.2017, 21:09

Hallo Ihr Beiden!

Finde die Aufnahme herrlich, man kann richtig die Temperaturen spüren und die saubere Luft da oben!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
m57
Rainmaker
Beiträge: 99
Registriert: 10.03.2017, 20:34

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von m57 » 23.06.2017, 11:02

Hallo,

das sieht gut aus.
Habe sowas auch schon mit einem Tele probiert. Trotz heftigem Abblenden hat die Tiefenschärfe nicht gereicht.
CS und viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
ChristopherGem
....
....
Beiträge: 93
Registriert: 23.03.2017, 18:10
Wohnort: Jena

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von ChristopherGem » 23.06.2017, 12:17

Hallo Tom,
das sind drei sehr stimmungsvolle Aufnahmen! Da hat sich der Aufstieg und die Geduld echt gelohnt! Vielen Dank fürs Teilen!
Viele Grüße und klaren Himmel!
Christopher

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . . .
. . . .
Beiträge: 302
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von NicoGeisler » 23.06.2017, 21:05

HiHi,

:danke: :respect: schöne Stimmungsaufnahme des Mondes...

Beste Grüße Nico

Benutzeravatar
Desaster
. . .
. . .
Beiträge: 244
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Desaster » 26.06.2017, 07:56

Hi Sternfreunde,

ein herzliches Dankeschön für Eure netten Anmerkungen!!

@ Manfred
Info fehlt: Wie hoch ist der Verbrauch an Gerstensaft?
Nach dem Schneefall ging die Luftfeuchtigkeit sehr schnell auf rd. 15% zurück. Zum überleben sollte man doch regelmäßig Flüssigkeit zu sich nehmen, leider (kann man natürlich auch anders sehen) hatten wir das Wasser vergessen...... :beer: :beer: :beer: :beer:

Im übrigen waren wir vorgestern nochmals dort oben mit dem Ziel, eine Sternaufnehme bei Neumond zu machen. Leider war das Wetter etwas bescheiden, und ab 23:00 Uhr hatten wir dichten Nebel, der sich genau bis Sonnenaufgang hartnäckig hielt. Es war zum Haare raufen, denn die Schicht war nur sehr dünn und ließ hie und da die Sterne durchfunkeln. In solchen Momenten setzt es einen auf den A....., so was Dunkles habe ich persönlich bei uns noch nie gesehen, Sterne bis 7mag waren kein Problem und natürlich nirgendwo die Spur eines Streulichtes!!!

lg
tom

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 849
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Jedi2014 » 28.06.2017, 07:26

Hi Tom,

Klingt echt nach Abenteuer, und sieht auch so aus. Für mich als Nordlicht auf 3m Höhe, der die Lokalität dort nicht kennt, stellt sich die Frage wie man mit dem ganzen Gerödel auf 3250m Höhe einfach mal eben so kommt. Führt da ne Straße rauf? Brauchtet ihr keine Sauerstoffgeräte? :D
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 311
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von steinplanet » 28.06.2017, 07:50

Hallo Tom,

die Bilder schaut man sich am besten bei 35 Grad Aussentemperatur an...kühlt dann richtig ;)
Einfach schön die Stimmungsbilder!!

Desaster hat geschrieben:
26.06.2017, 07:56
In solchen Momenten setzt es einen auf den A....., so was Dunkles habe ich persönlich bei uns noch nie gesehen, Sterne bis 7mag waren kein Problem und natürlich nirgendwo die Spur eines Streulichtes!!!
So muss man sich den Blick in den Himmel unserer Vorfahren vorstellen. Ohne Zivilistionslicht und Luftverschmutzung. Kein Wunder, dass die den Himmel als Ort der Götter verehrten.
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 968
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Fast Vollmond(untergang) auf 3250m

Beitrag von Stefan_Lilge » 28.06.2017, 20:50

Hallo Tom,

ich hatte zuerst gedacht, dass es ja ganz schön mutig ist, den Sonnenuntergang auf dem Gletscher zu fotografieren, weil man dann ja im dunkeln heim muss. Aber ihr habt ja wohl dort die ganze Nacht zugebracht. Alle Achtung, das war sicher kälter als meine Wohlfühltemperatur von 23 Grad :D

Das Bild des untergehenden Mondes ist aber wirklich genial, habe es gleich zu meinem Windows-Hintergrundbild gemacht.
Viele Grüße
Stefan

Antworten