Hubble Separationen vom Rosettennebel

Tipps und Tricks zur Bearbeitung von Astrofotografien
Antworten
tonwert
....
....
Beiträge: 55
Registriert: 29.04.2020, 22:09
Wohnort: Bad Saarow

Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von tonwert »

Hallo,

hat jemand die sw Hubble Separationen vom NGC2237 Rosettennebel?

Besten Dank und Grüße

Rainer
Frank
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1537
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von Frank »

Hallo

Holger hat die do h gerade erst abgelichtet?

Gruß Frank
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 899
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von Holger-Sassning »

jou, hab ich gemacht.
Was willste wissen?
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
tonwert
....
....
Beiträge: 55
Registriert: 29.04.2020, 22:09
Wohnort: Bad Saarow

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von tonwert »

Hallo Frank,

ich weiß,ich habe die Bilder von Holger gesehen. Daran denke ich aber nicht. Es gibt dieses Youtube Video von Daniel Nimmervoll der von dem Rot-Kanal einer Abbildung den L-Extrem Ha Anteil subtrahiert und so einen künstlichen Schwefel-Kanal erzeugt. Somit hat er aus den L-extrem Daten die OIII und Ha Separationen und die künstliche Schwefel Separation für die Hubble Farbgebung. In diesem Video sieht das alles ganz plausibel aus. Also dachte ich mir, ich probiers mal. Nur sieht meine künstliche Schwefelseparation irgendwie merwürdig komisch aus. Deshalb wollte ich mir mal eine echte Graustufen Separation Schwefel von meinem Testobjekt Rosettennebel anschauen. Entweder mach ich was falsch, oder die Idee funktioniert nur in der Theorie.

SG Rainer
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 899
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Rainer,


ich habe echte SII Daten.

Auch wenn sie nicht doll aussehen, sind aber echt.
masterLight_BIN-1_EXPOSURE-300.00s_FILTER-sII_Mono.jpg
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
tonwert
....
....
Beiträge: 55
Registriert: 29.04.2020, 22:09
Wohnort: Bad Saarow

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von tonwert »

Hallo Holger,

Vielen Dank. Meine RGB Rot Separation hat einen kleineren Tonwertumfang als die Ha Separation. Wenn ich davon dann Ha abziehe, bleibt nichts übrig. Ich muss mehr RGB belichten, damit der Tonwertumfang der RGB Rot Separation größer, als der der Ha Separation ist. Dann bleibt nach Abzug hoffentlich noch was übrig, was dann eine künstlich erzeugte Schwefel Separation darstellt. Viel Tonwertumfang ist in Deiner echten Schwefel Separation jedenfalls auch nicht drin.

SG Rainer
Frank
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1537
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Hubble Separationen vom Rosettennebel

Beitrag von Frank »

Hallo Rainer

Deine Frage war nicht so ganz eindeutig,
Aber jetzt hast Du ein Ziel

Gruß Frank
Antworten