Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beobachtungen, Berichte..
Antworten
Benutzeravatar
prokyon
.
.
Beiträge: 152
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von prokyon » 18.06.2018, 19:16

Hallo Leute,

die letzten Wochen hatten wir nahezu jeden Abend bzw. jede Nacht Regen und Gewitter. An Astrofotografie oder astronomische Beobachtungen war nicht zu denken. Vor zwei Tagen wurde es unverhofft schön. Für Deep-Sky war das für mich zu kurzfristig. Da ich ja keine Sternwarte habe, benötige ich doch eine gewisse Vorbereitungszeit. So packte ich einfach die DSLR und fuhr mit dem Auto eine Runde durch das Gurktal. Es war eine wahre Freude, die Schönheit des Nachthimmels zu genießen und die Faszination zu sprüren, die davon ausgeht.

Hier eine Aufnahme vom untergehenden Mond mit Venus im Schlepptau:



Später dann der Blick zur Milchstraße mit den Planeten Mars, Saturn und Jupiter:



Vorher befand ich mich an einem Standort mit wesentlich deutlicherer Lichtverschmutzung. Der Vergleich zeigt, warum sich eine Fahrt ins Gelände lohnt:



Abschließend möchte ich euch meine erste Aufmahme mit 8 mm Brennweite nicht vorenthalten. War ein Test für bevorstehende Meteorströme:



Grüße

Werner

Benutzeravatar
MAXE
. . .
. . .
Beiträge: 211
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 26169 Mittelsten-Thüle

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von MAXE » 18.06.2018, 23:54

Hallo Werner,
wieder eine Palette mit schönen Fotos. Sie gefallen mir.
Ein paar technische Informationen wären auch gut.
Wie lange dauert eine Runde durch das Gurktal?
Gruß Manfred

Benutzeravatar
Dobs
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 53
Registriert: 11.03.2017, 16:01
Wohnort: Bremen

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von Dobs » 20.06.2018, 10:35

Sehr gurkig :respect:
Beste Grüße
Sir Dobs
Team Astronomicum

Astronomicum first - we make astronomy great again

Benutzeravatar
AchimL
. . . .
. . . .
Beiträge: 300
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von AchimL » 20.06.2018, 20:33

Hallo Werner

Bild Nummer 3 ist mein Favorit !!

Toll gemacht !!

Viele Grüße... AchimL

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . . .
. . . .
Beiträge: 302
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von NicoGeisler » 20.06.2018, 21:30

Hi Werner,
wiedermal klasse Impressionen :danke:
LG Nico

Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 149
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von Hans_Ulrich » 21.06.2018, 17:54

Schöne Aufnahmen, da kann man nur staunen.

M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
prokyon
.
.
Beiträge: 152
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von prokyon » 27.06.2018, 16:27

Vielen Danke Leute!

Freut mich, wenn ich das Erlebte mit euch teilen kann.

@Manfred,
Infos zu den Aufnahmen reich ich natürlich gerne nach.

Aufgenommen mit der Canon 5D MKII und dem Canon 24 - 70. ISO 1600, 3 min belichtet, nur je eine Aufnahme für den Vordergrund und den Himmel. Die extremen Widefields entstanden mit dem Canon 8 - 15 mm. Nachgeführt habe ich mit der Vixen Polarie.

Das Gurktal bietet zahlreiche Möglichkeiten, um nördlich oder südlich davon auf Anhöhen zu fahren. Da ist man dann so in 900 bis gut 1000 m Seehöhe. Wenn ich schnell mal was machen will, bin ich in 10 Minuten vor Ort. Eine Rundfahrt kann schon 1 - 2 Stunden dauern.

Grüße

Werner

Benutzeravatar
MAXE
. . .
. . .
Beiträge: 211
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 26169 Mittelsten-Thüle

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von MAXE » 28.06.2018, 00:08

prokyon hat geschrieben:
27.06.2018, 16:27
... nur je eine Aufnahme für den Vordergrund und den Himmel.

Hallo Werner,

Danke für die Informationen. So kann man ja ein „bisschen Honig saugen“.
Verstehe ich das richtig? Du machst zwei Aufnahmen und kopierst sie dann ineinander (HDR)? Oder Panoramen übereinander?

Gruß Manfred

Benutzeravatar
prokyon
.
.
Beiträge: 152
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Re: Nächtliche Impressionen aus dem Gurktal

Beitrag von prokyon » 03.01.2019, 22:08

Hallo Manfred,

sehr spät aber doch eine Antwort von mir. War jetzt lange nicht mehr hier.
Du hast richtig verstanden, ich überlagere die beiden Aufnahmen als Ebenen in Photoshop. Da ist es wichtig, sie genau aufeinander anzupassen und durch Maskierung nur die Landschaft im Bild mit den scharfen Sternen durch jene aus der anderen Aufnahme zu ersetzen.

Grüße

Werner

Antworten