Flat Problem ASI 1600MMC

Astrokameras aller Art, Scanner und weiteres Zubehör
Antworten
Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 12:22

Hallo, neue Forum neus Probleme.
Hab ne neue Kamera und wieder Probleme mit Flats.
ASI 1600mmc, 10" f4,6 Baader 1,25" Filter, SX Fira.
Ich bekomme keine Flats hin...... sieht dann so aus.


Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 13:35

Es kommt eine Kamera mit ICX694 Chip. Der ist kleiner und macht keine solche Probleme.

Benutzeravatar
molar
.....
.....
Beiträge: 108
Registriert: 10.03.2017, 21:20
Wohnort: Wedemark

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von molar » 12.03.2017, 14:45

Hallo,

wie erstellst Du denn deine Flats?

Sieht mir irgendwie wie Vignettierung durch die (gefassten?) 11/4 Zoll Filter aus. Je nachdem wie weit die vom Chip weg sind kann es bei schneller Optik Probleme geben. Ich nutze bei dieser Kamera ungefasste 31mm Filter im miniFW von ZWO. Da sind die Filter so dicht am Chip und die Adaption des FW so knapp, dass es keine Probleme gibt. Das FW von SX hab ich auch probiert, aber das gefiel mir nicht. Da braucht es wahrscheinlich schon 36mm Filter oder gar 2".

Grüsse und CS

Thomas
Beste Grüsse und CS

Thomas

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 324
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von steinplanet » 12.03.2017, 16:46

Hallo Andreas,

an Vignette durch die gefassten Filter kann ich fast nicht glauben, da die Ränder im Bild sehr klar definiert sind. So exakte Ränder ohne Übergang wären nur möglich, wenn das Filterrad ganz knapp am Kamerachip sitzen würde. Hast Du mal versucht ohne Filterrad Flats zu machen - als Test?
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 17:15

Kamera ist schon wieder verpackt, kann nur durch die Filter kommen.
Ich ärger mich da jetzt nicht mehr mit rum :beer:

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 585
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von Holger-Sassning » 12.03.2017, 17:23

Hallo Andreas,
Es kommt eine Kamera mit ICX694 Chip.
Ob damit deine Probleme weg sind ....... :nixweiss:

Aktuell habe ich mit meiner SXVR H694 auch Flatprobleme.
Ich vermute meine Probleme allerdings bei der Kamerasteuerung über Maxim.

Kann es sein das bei deinen Flats der Chip vereist war?
Zeig doch mal ein Flat oder das Masterflat.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 18:29

Hab schon alles gelöscht, die Lights haben schon eine ordentlich Vignette, habe ADU werte von3000 - 50000 durchprobiert. Kein Ergebnis.
Die Flatprobleme bei der SX674 hatte ich im Griff. Die Kamera müsste wohl näher an die Filter. Hab auch keien Lust mir ein neues Fira und Filter zu kaufen.

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 19:43

Nochmal überlegt, werd wohl doch ein neues Fira nehmen. Wieder basteln angesagt, was solls.

Benutzeravatar
m57
Rainmaker
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2017, 20:34

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von m57 » 12.03.2017, 19:52

Hallo,

die asi kann da echt nix dafür. Die Filter sind zu klein. Man kann das aber so lassen, da der andere Chip sich wohl einfach durch ein unvignettiertes crop "simulieren" lässt.
Also Bildausschnitt aus der Mitte oder wenigstens 2" Filter....... Grüssle ans Konto :angry:
CS und viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
m57
Rainmaker
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2017, 20:34

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von m57 » 12.03.2017, 19:53

Huch, mein Nachsatz ist auch weg....
CS und viele Grüße
Thomas
CS und viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 324
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von steinplanet » 12.03.2017, 19:56

Holger-Sassning hat geschrieben:
12.03.2017, 17:23
Kann es sein das bei deinen Flats der Chip vereist war?
Das schaut eher so aus

Also eher franselig anstatt so exakt begrenzt wie bei Andreas.
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 12.03.2017, 20:02

Bei mir war es wohl auch der Schlagschatten vom Vollmond. Werde jetzt mal versuchen die ASI direkt an das SX Fira zu flanschen.
Hatte ja alles perfekt gepasst. Runde Sterne bis zum Rand, leider die Filter zu weit weg. Naja, Astro halt....
Ich berichte weiter.....

GerritMV
.
.
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2017, 22:01

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von GerritMV » 14.03.2017, 22:24

Hallo Andreas,

die Vignettierung kommt von den Filtern. Bei F/4.5 sollte man schon mindestens 36 mm ungefasst nehmen. Und selbst dann
ist der Abstand zwischen Chip und Filterrad noch zu minimieren.
Die Vignettierung hatte ich übrigens auch und bin dann auf mein Filterrad gewechselt, daß ungefasste 50,4 mm Filter hat.
Ab F/5 sagt ZWOptical gehen auch wieder 1,25" Filter.
Ich habe damals gefragt, und habe da Hinweise von ZWO bekommen. Mich hat gewundert, warum man die ASI mit verschiedenen Filterbundles anbietet. Meine Vermutung hat sich dann bestätigt.

Die Kamera ist ansonsten sehr gut. Ich arbeite sehr gerne mit ihr.
Viel Spaß damit und CS,
Gerrit

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 15.03.2017, 19:29

Bin grad am basteln mit meinen Sachen. Bin jetzt 14,4mm weiter an die Filter rangerückt. Wenn das nicht reicht muss ich mal sehen was ich mache. Ist ja wie immer ein Fass ohne Boden :D

GerritMV
.
.
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2017, 22:01

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von GerritMV » 15.03.2017, 19:55

Hallo Andreas,

welches Filterrad hast Du denn? Das Starlight? DA gibts auch noch einen Adapter mit T2 innen, da läßt sich die ASI dann reinschauben.

Ich befürchte aber, daß dies nicht reicht. :(

CS,
Gerrit

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 15.03.2017, 20:00

Das ist das Mini Fira mit dem OAG, den OAG kann ich auch nicht mehr gebrauchen. Ddie Kamera ist jetzt mit 1mm Luft am Fira Deckel. OAG muss ich mir noch bauen.

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 22.03.2017, 19:59

Kamera und Fira umgebaut und neuen OAG gebaut. Denke da kann man was mit anfangen. Abstand noch ein wenig optimieren. Sind jetzt mal wieder Wolken da.
Die Vignette müsste in Griff zu bekommen sein, ansonsten wird das Bild beschnitten.






Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 585
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von Holger-Sassning » 22.03.2017, 20:08

Hallo Andreas,

mit dem Bisschen Vignettierung kannst du sicherlich gut leben.
Gelungener Umbau. :thumbsup:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 22.03.2017, 20:19

Danke Holger, hat auch Geld gespart :D Kasse ist eh leer wegen dem SC14".
Was ich noch machen kann sind die 1,25" Filter um ein paar mm verlängern. Da ist noch luft. vielleicht hol ich mir ein Satz Billigfilter und drehe mir daraus Verlängerungen?
Ist aber mehr was für Uhrmacher, bei mir bricht alles ab was über 5mm ist.

:beer:

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 324
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von steinplanet » 22.03.2017, 21:34

Hallo Andreas,

die Halterung der Kamera schaut ja cool aus. :) :thumbsup:
Bist Du so dicht am Filterrad, dass Du kein Gewinde mehr hast zum Anschrauben? :eek:
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 22.03.2017, 21:38

Ich hatte keine Lust mir einen zu drehen :D So ging es einfacher ;)

Benutzeravatar
roszl
. . . .
. . . .
Beiträge: 387
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von roszl » 22.03.2017, 22:46

Hallo Andreas,

das ist ja mal eine Lösung; spart Geld und ist praktisch!
Jetzt hast du zwar ein vignettierten Lüfter aber damit kannst du ja vielleicht leben, wenn die ZWO die erforderliche Külleistung noch bringt.
Das Filterrad habe ich ja auch: hast du den Prismenschacht nach vorene gesetzt, damit du mit der Nachführkamera noch in den Fokus kommst? Es ist schon blöd, das es dafür keine verkürzten Schächte gibt (hatte mal bei Starlight angefragt aber keine Antwort bekommen obwohl der Support sonst großartig ist)

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von stone » 23.03.2017, 17:30

Hallo, Der Lüfter hat natürlich einen Luftspalt so das die ganze Öffnung zur Verfügung steht.
Den OAG musste ich nach vorne bauen, sonst hätte man am Lodestar alles umbauen müssen. Der geht da leider nicht weit genug rein.

Benutzeravatar
m57
Rainmaker
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2017, 20:34

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von m57 » 23.03.2017, 18:09

Hallo,
stone hat geschrieben:
23.03.2017, 17:30
Den OAG musste ich nach vorne bauen, sonst hätte man am Lodestar alles umbauen müssen. Der geht da leider nicht weit genug rein.
Das wäre meine Frage gewesen. Sollte dann am großen Filterrad auch so sein. :angry:
CS und viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
AstroVis
..
..
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2017, 09:36
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Flat Problem ASI 1600MMC

Beitrag von AstroVis » 10.08.2017, 07:00

Hallo Andreas,

das gleiche Problem habe ich auch mit meinem Esprit 100 und der Moravian 16200, allerdings so scharf abgegrenzt nur bei Schmalband.
Ich habe das Problem mal näher untersucht und mit meiner Software http://www.astrovis.at/kennzahlen.php verschiedene Ursachen simuliert. Bei mir liegt es nicht am Filter sondern am Auszug.

ich habe für die Berechnung der Vignettierung weitere Parameter in der Auswahlbox und 2 Formeln eingefügt um Effekte in meinem Setup zu verstehen. Formel 2 entspricht ziemlich exakt der Realität (siehe Beispiel 3" OAZ mit 67mm Lichtdurchlass und OAZ-Öffnung 273mm vom Chip entfernt) an meinen gestreckten Schmalband-Flats von Esprit 100/550 und 16200 Chip. Zur Vermeidung der Vignettierung bräuchte ich einen True 3" Auszug mit gleichem Abstand.

Außerdem kann nun anhand der Teleskop-Brennweite und der Pixelgrößen von Aufnahme- und Guidecam unter Berücksichtigung von Binning und Subpixel-Guiding ermittelt werden, welche Brennweite für die Nachführung sinnvoll ist und bis zu welcher Brennweite bei vorgegebener Guidescope-Brennweite sinnvoll nachgeführt werden kann falls man statt OAG ein Leitrohr verwenden möchte.




Eine Hauptfunktion der Software ist die Simulation von Bildfeldern mit unterschiedlichen Teleskop-/Kamera-Kombinationen am Beispiel verschiedener Objekte aus meiner Galerie:



LG Horst
___________________________________________
Horst Ziegler
http://www.AstroVis.at

Antworten