"Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1426
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

"Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo,

es ist wirklich verblüffend, dass einem auch nach vielen Jahren der Astrofotografie immer noch komplett "neue" Objekte über den Weg laufen.
So war ich ganz hin und weg, als ich im VdS-Journal Nr.75 einen Artikel von Daniel Pölzl und Peter Riepe über den Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3 im Monoceros las, der mir bis dahin komplett unbekannt war. Und das bei solch einem atemberaubend schönen Objekt (jedenfalls in dem Bild von Daniel Pölzl).
Ich habe vier Monate (November bis Februar) jede brauchbare Nacht auf den SNR gehalten. Das klingt leider nach mehr als es letztlich ist, weil das Wetter nicht viel zuließ. Es hat für 85x5 Minuten in drei Nächten im November, 75x5 Minuten in zwei Nächten im Dezember und 102x5 Minuten in ebenfalls zwei Nächten im Februar gereicht, Januar war ein Totalausfall. Insgesamt also knapp 22 Stunden in vier Monaten. Dazu kommt noch, dass die Nächte im Februar eigentlich unbrauchbar waren, durch die Schneedecke war der Himmel knapp 3,5 mal heller als im November.

Zwar kann meine Version nicht mit der von Daniel Pölzl mithalten, aber für Berliner Großstadthimmel bin ich trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis.

Der Nebel befindet sich im Einhorn knapp östlich des Rosettennebels, in meinem Bild liegt das Zentrum etwa bei RA 06 49 00 DEC +06 22 47, Durchmesser in N/S-Richtung ca. 54', in O/W-Richtung ca. 35'. In meinem Bild ist Norden rechts (nicht ganz exakt). Das Bild ist wegen einer Verdrehung der Kamera im Laufe der vier Monate etwas gecropt und zur Rauschminderung (der Schärfe hat es auch gutgetan) auf ca. 35% der Originalgröße verkleinert.

Aufgenommen auf meiner Berliner Dachterrasse mit einem ES 127/952er FCD100 APO mit TS 0,74er Reducer auf AZ-EQ6 Montierung, Kamera war eine ASI 2600MC (Gain 100) mit Optolong L-eXtreme Filter mit den oben genannten Belichtungszeiten.


http://ccd-astronomy.de/temp18/SNRG206% ... eingut.jpg
Viele Grüße
Stefan
cornyyy
....
....
Beiträge: 62
Registriert: 20.12.2020, 13:26
Wohnort: Panketal b. Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von cornyyy »

Hallo Stefan

ein sehr schönes und stimmiges Bild. Ich finde es immer wieder beeindruckend was du aus Berlin am Ende rausholst :)
Es ist aber schon ein bisschen erschreckend, dass nach allen klaren Nächten der letzten 4 MOnate am Ende "nur" 22 Std bleiben... Mal sehen ob´s im Frühling besser wird.

Viele Grüße
Cornel
Viele Grüße und sternklaren Himmel
Cornel
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1426
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Stefan_Lilge »

In dem Link habe ich noch mal eine etwas dunklere Version erstellt als in der Version aus der Galerie...
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1426
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Cornel,

vielen Dank, es kann wettermäßig nur besser werden :-)
Viele Grüße
Stefan
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1107
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Frank »

Hallo Stefan

Ich dachte schon du machst seit Monaten gar nichts mehr,
Aber da hast du ja doch viele Stunden fas nichts belichtet👀
Ist mir der Rauchkringel da noch nie aufgefallen, Wahnsinn und das aus der Stadt.
Gibt da eben leichter einzufangende Nachbarn.

Gruß Frank

Gruß Frank
Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 436
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Edmund »

Hallo Stefan,

das nenne ich Durchhaltevermögen, auf Englisch perseverance wie der gerade gelandete Marsroboter.

Ich kenne nicht das Ergebnis von Daniel Pölzl, aber mir gefällt Deine Aufnahme sehr gut.

Bravo!!
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 442
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von steinplanet »

Moin Stefan,

genau mein Ding. :klatsch: :klatsch: :respect:
Solche unbekannten Objekte finde ich immer sehr spannend. Deine Aufnahme gefällt mir gut, man kann alles erkennen und so schlimm ist das Rauschen nicht, dass es vom Objekt ablenkt.
Tolle Sache!
Müsste mich auch mal aufraffen um solche Exoten abzulichten :roll:
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1107
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Frank »

Hallo Stefan

Man müsste versuchen es nach Hubble Palette zu drücken, den roten Matsch nach gelb dann käme das blau besser raus. Ist mir klar das es dafür noch mehr Belichtungszeit braucht.

Ich weiß nicht ob ich so irre bin, das ist eher was für ein Teamprojekt jeder 20h mit anderem Filter
Müsste Ich mit dem 900er mal eine Testaufnahme in S2 machen,
Ach ne du hattest ja nur rund 700mm am Start, doch eher mit 560mm? 1,96"/Pixel?

Gruß Frank
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 719
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Stefan,

oha, da hast du ja mal wieder ein Objekt abgelichtet, bei dem ich nach einem Probebild gesagt hätte: Das geht aus Berlin raus nicht.

Dein Bild gefällt mir sehr gut, der Zeitaufwand war aber auch heftig.
Tolles Durchhaltevermögen. :thumbsup:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1107
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Frank »

Hallo Stefan

ob das so passt?

Bild

Gruß Frank
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1426
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Stefan_Lilge »

Frank hat geschrieben: 20.02.2021, 11:09 Müsste Ich mit dem 900er mal eine Testaufnahme in S2 machen,
Ach ne du hattest ja nur rund 700mm am Start, doch eher mit 560mm? 1,96"/Pixel?
Hallo Frank,

Brennweite waren knapp über 700mm mit einem APS-C-Chip. Da war noch Luft um das Objekt, 900mm mit 4/3tel Zoll Chip sollte auch gerade noch reichen. Dann muss man aber genau zielen ;-)
Das Bildfeld hast du richtig erwischt.
Viele Grüße
Stefan
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1107
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Frank »

Hallo Stefan

Ja der Rest von meinem Bildfeld ist verzichtbar, bei mir wären da auch verzerrte Sterne, diene Mittenangabe stimmt perfekt.

Man könnte auch als faule Nummer versuchen das dominate rot auch so nach goldgelb zu verschieben,
So Hubble Palette ähnlich.
Ich weiß das das nicht so deins ist, es nicht magst, aber Hubble Palette wäre für das Objekt bestimmt vorteilhaft.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1426
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Seltener" Supernova-Überrest SNR G206.9+2.3

Beitrag von Stefan_Lilge »

Vielen Dank auch an Frank, Edmund, Willi und Holger!

@Frank: Falls SNR auch ein brauchbares SII-Signal geben (habe ich noch nie versucht), könnte die Hubble-Palette sicher noch mehr Strukturen liefern. Aber wie du schon sagst bin ich ja eher auf eine "realistische" Ansicht aus. Das Rot könnte man sicher durch Bildbearbeitung noch abschwächen, allerdings sind ja auch ein paar Filamente des SNR eher rot, die würden dann auch darunter leiden.
Mir gefällt es so eigentlich ganz gut. Mein Leitspruch ist immer, dass ein schwacher Nebel auch schwach erscheinen darf, solange man überhaupt etwas sieht :-)
Viele Grüße
Stefan
Antworten