M108 in RGB aus Berlin

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 17.03.2017, 22:33

Hallo,

mit viel zu wenig Belichtungszeit habe ich mich an der EBV meiner Bilddaten von M108 gemacht.

Jeweils 5 Bilder a 10min je filter sind einfach zu wenig.
Besonders unter dem miesen Berliner Nachthimmel.
Gestern hatten wir einen SQML Wert von 18,9 ....... nur der Vollmond ist Nachts heller. :motz:

Hier mein Bildchen von gestern Abend 16.03.2017:

viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 521
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Josef » 18.03.2017, 01:01

Hallo Holger,

für die Datenmenge schon viel drauf.
Für mich schleierhaft mit solchen SQML Werten überhaupt was brauchbares sichtbar zu machen.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 18.03.2017, 06:22

Hallo Josef,
Für mich schleierhaft mit solchen SQML Werten überhaupt was brauchbares sichtbar zu machen.
Alpenhimmel und SQML 21,5 werden einfach überschätzt ...... :tr: :tr: :tr: :tr:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 300
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von steinplanet » 18.03.2017, 08:09

Moin Holger,
Holger-Sassning hat geschrieben:
17.03.2017, 22:33
Gestern hatten wir einen SQML Wert von 18,9
:? Der Wert würde mich nur zum Biertrinken annimieren. :beer:

Hut ab, das Ergebnis kann sich für diese Bedingungen doch sehen lassen.
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 378
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Frank_ » 18.03.2017, 12:57

Hi Holger,

passt doch, farblich sieht das ebenfalls gut aus. Das Bild könnte sogar noch einen ticken heller.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 19.03.2017, 07:41

Hi Frank,
Das Bild könnte sogar noch einen ticken heller.
Da hast du vollkommen recht.
Den Hintergrund habe ich viel zu stark glatt gebügelt.

Gestern Abend habe ich noch ein paar Stunden Belichtungszeit nachgelegt, mal sehen ob es jetzt besser wird.
Aber mein Flatproblem habe ich noch nicht in den Griff bekommen.
Mal sehen ob ich da einen brauchbaren Kompromiss finde. :coffee:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
rhess
.
.
Beiträge: 167
Registriert: 13.03.2017, 20:27
Wohnort: Straßwalchen (Salzburg)
Kontaktdaten:

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von rhess » 19.03.2017, 08:52

Hallo Holger,

Galaxien sind sicher ein schwieriges unterfangen bei deinen Bedingungen aus dem Garten raus !
Trotzdem bin ich immer wieder erstaunt was da doch noch geht, die Galaxie zeigt nämlich schöne Strukturen und Farben.
Das typische "PI-Blau" bei Galaxien gefällt mir immer wieder :)
Was ist eigentlich genau dein Flatproblem ?

LG
Rocky
Rochus Hess
http://www.astrofotografie-hess.at/
8 Zoll f4 Newton, TMB 80/480, Moravian G2 8300FW, G53f von Gemini

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 19.03.2017, 09:32

Hallo Rocky,

mit meinen Bedingungen kann und muss ich leben.
Aber immerhin ist dadurch, das mein Zeugs im Garten steht die Nutzung um 80% gestiegen.
Ich muss halt versuchen das Beste draus zu machen.
Im Gegensatz zu Bob habe ich ja sogar noch himmlische Bedingungen. :eek:

Mein Flatproblem .......
Ich bekomme keine vernünftigen ADU Werte hin. :nixweiss:
Mein aktueller Versuch:
Belichte ich z. B. Rot 2.2s habe ich Werte um 13000 ADU
Belichte ich 2.3s steigen die Werte auf über 50000 ADU. :hammer: :hammer:

Ein anderes Phänomen. Davon müsste ich mal ein Filmchen machen.
Ich habe einen Donat im Flat der "wandert" bei Aufnahmen kurz nach einander.
Ich hatte schon vermutet das sich eine Tierchen eingeschlichen hatte ...... war aber nicht der Fall. :nixweiss:
Es spielt übrigens keine Rolle mit welchem ich die Flats mache, Maxim und AstroArt haben die gleiche Macke.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 762
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Jedi2014 » 19.03.2017, 09:53

Hi Holger,

Machst du die Flats mit einer Folie? Ist dieses ADU Phänomen nur bei Rot? Sonst versuche mal Skyflats, nicht dass die Folie ein Lichtspektrum abgibgt was deine Kamera nicht linear verarbeiten kann.
Das mit dem wandernden Donut ist wirklich seltsam. Das ist auch einer der Gründe dass ich immer dafür sorge dass keine Donuts in den Rohbilden sind, dann muss man sie mit Flats auch nicht wegbügeln. Sobald ich welche im Rohbild sehe, wird die Kameta abgeschraubt und das Glas mit einem Optikpinsel von Staub befreit! Das hat auch den angenehmen Effekt, dass ich saubere Flats mehrere Wochen, wenn nicht gar Monate wiederverwenden kann, solange ich nichts am Imagetrain ändere.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 19.03.2017, 10:25

Hallo Jens,

dieses ADU Phänomen habe ich bei allen Filtern.
Ich hatte Rot nur als Beispiel gewählt.
Meine Flats mache ich wieder mit der EL-Folie. Ich hatte mir extra noch die Lichtbox von Lacerta gekauft.
Damit waren aber meine Probleme noch schlimmer.
Denn mit 12V betrieben ist die so hell das die kürzeste Beli-Zeit noch zu lang ist.
Die Spannung reduziert bringt auch nichts vernünftiges zustande.
Am besten waren eigentlich Skyflats. Nur kann man die leider viel zu selten machen.

Dreck habe ich eigentlich nur auf dem Chip ...... zumindest sind meine Donats immer an der gleichen Stelle.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 323
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von lange » 19.03.2017, 10:35

Hallo Holger
Ich hatte das Problem auch und dimme die el Folie noch zusätzlich zur nd 10 graufolie die auch noch drin hab. Vwas mich wundert ist dass du das jetzt hast du benutzt die Folie doch schon länger. Zu kurz belichtete flats sind immer problematiscch
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 323
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von lange » 19.03.2017, 10:41

Welche ccd hast du denn benutzt?
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 399
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: M108 in RGB aus Berlin

Beitrag von Holger-Sassning » 19.03.2017, 10:50

Hallo Ralf,

Kamera ist die 694er.
ND Folie habe ich da, aber nicht dran gedacht das ich so etwas habe. :paranoid:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Antworten