Flattener Test an M92

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 357
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Flattener Test an M92

Beitrag von lange » 23.08.2018, 09:44

Hallo zusammen,

ich habe nochmal den Abstand verringert und an der Verkippung gearbeitet.
Ich denke die Verkippung ist wohl soweit weg, beim Abstand bin ich eigentlich schon unter der Angabe des Herstellers, allerdings sehe ich immer noch
verzogene Sterne aussen.

Unten links ist die Abschattung vom OAG- keine Flats für den Test.

Meint ihr ich sollte den Abstand noch weiter verringern?

Oder hätte ich am Rand fokussieren sollen ?
Ich dache beim APO macht man das eher nicht.



--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 547
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von Josef » 23.08.2018, 20:08

Hallo Ralf,

also Kometen wie bei Dir in den Ecken heißt eigentlich Abstand vergrößern, sind es Bananen (ich nenns mal so) dann verringern! ;)
Funktioniert zumindest bei mir so wenn ich den genauen Abstand für einen Reducer/Flattener suche.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 357
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von lange » 23.08.2018, 20:26

Hallo Josef,

danke für Deinen Kommentar.
Der Abstand war viel grösser (10mm) und da war es noch schlimmer, habe daher immer verringert.
Vielleicht hab ich die Stelle überschritten, aber seltsamerweise hatte ich nie Bananen ???

Wenn ich den Abstand vergrössern müsste... ca um wie viel mm , bzw. beim verringern um wie viel.

Leider hab ich auch bei uns widersprüchliche Angaben gelesen.
Ich glaub Jens hat auch mal genau das Gegenteil geschrieben.
--
Gruss Ralf

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 344
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von Frank » 24.08.2018, 07:31

Hallo Ralf

Irgendwie passt der Blaukanal nicht, guck dir die Farbkanäle mal einzeln an.
Vielleicht musst du die nur besser ausrichten, da scheinen die Sterne im blau auch fetter als im rot.
Auf die Ecken Fokussieren ist vielleicht einfacher.

Gruß Frank

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 357
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von lange » 24.08.2018, 11:25

Hier mal eine Info über Abstände.

--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
roszl
. . . .
. . . .
Beiträge: 351
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von roszl » 24.08.2018, 16:43

Hallo Ralf,
Leider hab ich auch bei uns widersprüchliche Angaben gelesen.
Deine Info deckt sich doch mit Josefs Angabe! Also muss der Abstand größer werden!
Wenn ich den Abstand vergrössern müsste... ca um wie viel mm , bzw. beim verringern um wie viel.
Schwer zu sagen, bei dem Bild würde ich eher auf den Bruchteil eines Millimeters als gleich mehrere Millimeter tippen.

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 766
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von Stefan_Lilge » 25.08.2018, 22:13

Hallo Ralf,

ich würde auch auf ca. 1-3mm mehr Abstand setzen. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, dass man mit einer Teleskop/Flattener-Kombination bei keinem Abstand gute Ecken bekommt...

Ich nehme an, dass das der TS 115er APO ist? Mir ist irgendwie so, als ob dessen frühe Versionen (weiß nicht von wann deiner ist) ziemlich große Abstände zwischen den Linsen hatten und deshalb mit Standard-Flattenern nicht gut funktionierten...
Aber vielleicht verwechsele ich das auch mit dem TS 130er APO...
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 357
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Flattener Test an M92

Beitrag von lange » 27.08.2018, 10:15

Hallo Frank, Roland und Stefan,
vielen Dank für eure Rückmeldung.

Ja es ist der TS 115er und ist schon ca 10 Jahre alt wenn ich mich richtig erinnere. Das ist der mit den justierbaren Linsenfassungen, das gab es später nicht mehr - vielleicht aus guten Grund …
Nur am Blaukanal liegt es nicht , wenn ich die Kanäle einzeln betrachte sind die Sterne auch verzogen. Klar kommt dann durch die unterschiedliche Wellenlänge noch der FArbfehler extrem dazu da offenbar der Abstand nicht hinhaut. Vielleicht geht es auch gar nicht weg , dann muss ich eben immer mit einem crop leben.

werde mal 1-3 mm verlängern, aber glaube nicht dass es besser wird, da ich nie "Bananen" hatte
--
Gruss Ralf

Antworten